Stadt Wilhelmshaven

Klimaschutz

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Die ersten Auswirkungen sind bereits jetzt spürbar, das Zeitfenster, um zu handeln, wird immer kleiner. Als Küstenstadt ist Wilhelmshaven in besonderer Weise davon betroffen und engagiert sich deshalb immer stärker im Klimaschutz.

Klimaschutz ist keine Last, sondern bietet vor allem auch Chancen: Egal ob es um die Wertschöpfung aus erneuerbaren Energien geht, um eine nachhaltige Stadtentwicklung hin zu einer Stadt der kurzen Wege oder um bessere Radwege: Wilhelmshaven profitiert bereits jetzt von zahlreichen Klimaschutzmaßnahmen und wird dies in Zukunft noch stärker tun.

Bereits seit 2006 nimmt Wilhelmshaven am European Energy Award (EEA) teil und hat sich 2010, 2014 und 2019 erfolgreich extern zertifizieren lassen. Der European Energy Award ist ein Klimaschutzmanagementsystem für Kommunen. Mit der Programmteilnahme und den Zertifizierungen bekennen sich die Kommunen zu stetigen Verbesserungen für den Klimaschutz.

Seit 2010 ist die Stadt Wilhelmshaven zudem Mitglied im Klima-Bündnis, einer Allianz aus 1.700 Mitgliedskommunen und Regionen weltweit, die sich gemeinsam zu konkreten Klimaschutzzielen bekennen und regelmäßig über die zu ihrer Erreichung umgesetzten Maßnahmen austauschen. Mit der Mitgliedschaft im Klima-Bündnis gehen konkrete Ziele einher: Alle Mitglieder streben langfristig eine Verminderung ihrer Treibhausgasemissionen auf ein Niveau von 2,5 Tonnen CO2-Äquivalent pro Einwohner und Jahr durch Energiesparen, Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien an. Dabei soll der CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent reduziert werden. Der wichtige Meilenstein einer Halbierung der Pro-Kopf-Emissionen (Basisjahr 1990) soll bis spätestens 2030 erreicht werden.

Im Jahr 2013 hat die Stadt Wilhelmshaven ein Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept erarbeiten lassen, das vom Rat der Stadt verabschiedet wurde. Das Klimaschutzkonzept ist die wichtigste Grundlage für die Klimaschutzaktivitäten der Stadt. Zur Umsetzung wurde zum 1. Mai 2017 André Lachmund als Klimaschutzmanager der Stadt eingestellt. Zu seinen Aufgaben gehört die Koordinierung aller Klimaschutzaktivitäten der Stadt sowie die Unterstützung und Umsetzung zahlreicher Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept.

Auf unserer Internetseite finden Sie viele weitere Informationen zu den verschiedenen Klimaschutzaktivitäten der Stadt, zum Klimaschutz allgemein, zu vergangenen, aktuellen und zukünftigen Projekten.

CO2-Rechner

Wie viel ist eigentlich eine Tonne CO2? Und wodurch trage ich persönlich am meisten zum Klimawandel bei? Eine Tonne CO2 ist eine sehr abstrakte Größe. Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes können Sie in wenigen Schritten Ihren ganz persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen und bekommen so ein besseres Gefühl dafür, worum es dabei eigentlich geht. 

Förderung Klimaschutzmanagement

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wird das Klimaschutzmanagement seit 2017 durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert:

„KSI: Klimaschutzmanagement Wilhelmshaven“

Laufzeit: 01.05.2017 bis 30.04.2020
Förderkennzeichen: 03K02674

„KSI: Anschlussvorhaben zur fachlich-inhaltlichen Unterstützung der Umsetzung des integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Wilhelmshaven“

Laufzeit: 01.05.2020 bis 30.04.2022
Förderkennzeichen: 03K02674-1

Nähere Informationen zur Förderung von Klimaschutz in Kommunen finden Sie auf der Internetseite des Projektträgers Jülich.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Stadt Wilhelmshaven

Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz
Klimaschutz

André Lachmund

Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16 25 50

Gebäude B
1. OG

Sprechzeiten:
Bitte betreten Sie die städtischen Dienststellen nur nach Terminabsprache und sofern Ihr Anliegen nicht telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erledigt werden kann.

powered by webEdition CMS