Stadt Wilhelmshaven

Grundinstandsetzung der Deichbrücke und Erneuerung des Dükers

Die Sanierung der denkmalgeschützten Deichbrücke läuft: Die Brücke an der Jadeallee ist aktuell für Auto- und Radfahrer*innen sowie Fußgänger*innen gesperrt. Wer mit dem Auto Richtung Südstrand/Banter See möchte, wird über die Rüstringer Brücke umgeleitet. Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Einsatzfahrzeuge gelangen über einen kleinen Umweg dank der Behelfsbrücke auf die andere Seite.

Die Behelfsbrücke verbindet die Straßen Banter Deich und Deichstraße miteinander - sie ist also unweit der Deichbrücke die schnelle Verbindung, um trockenen Fußes über den Kanal zu gelangen.

Die Deichbrücke ist seit Oktober 2020 nicht mehr an ihrem Platz. In der Zwischenzeit ist viel passiert.

Vor Ort fällt als erstes der riesige neue Drehpfeiler auf, der auch Königsstuhl genannt wird. Der Drehpfeiler sorgt für das reibungslose Öffnen der Brücke – dank der baulichen Vergrößerung gelangen Techniker*innen künftig bei notwendigen Arbeiten besser an den sprichwörtlichen Dreh- und Angelpunkt der Brücke heran.

Auch das Brückenwärterhäuschen wird instand gesetzt. Direkt daneben befindet sich das neue elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik-Gebäude (EMSR), quasi zukünftig das technische Herzstück der Deichbrücke.

Nach dem aktuellen Zeitplan soll die Deichbrücke im April 2023 wieder eingesetzt werden. Danach sind vor Ort noch einige Arbeiten erforderlich. Für den Verkehr kann die Brücke dann voraussichtlich im Sommer 2023 wieder freigegeben werden. Wie bei jeder großen Baumaßnahme gilt aber auch hier: Dieser Zeitplan gilt zum jetzigen Stand und steht unter Vorbehalt. Denn Lieferprobleme oder witterungsbedingte Unterbrechungen können leider zu weiteren Verzögerungen führen. Der städtische Eigenbetrieb TBW ist aber bemüht, den Zeitplan zu halten.

Erneuerung des Dükers

Parallel zur Grundinstandsetzung der Deichbrücke wird der Düker Deichbrücke (Baujahr um 1900) erneuert. Dieser unterquert westlich der Deichbrücke den Ems-Jade-Kanal. Über das Dükerbauwerk ist die Entsorgungssicherheit des gesamten Stadtgebietes südlich des Kanalhafens und Ems-Jade-Kanals sichergestellt. Der neue Düker wurde an Land vormontiert. Der neue Düker wurde Ende Juni 2022 eingebaut. Nun sind aufwendige Anschluss- und Umschlussarbeiten erforderlich. Mit einem Abschluss der Maßnahme Düker Deichbrücke wird Anfang 2023 gerechnet.

Beide Maßnahmen werden teilweise parallel durchgeführt, sodass die Beeinträchtigungen in dem touristisch relevanten Bereich zeitlich möglichst gering gehalten werden.

Baufortschritt an der Brücke und vor Ort an der Jadeallee

Bildergalerie

Fotos vom Einsatz des neuen Dükers

Bildergalerie

Fotos vom Ausheben der Brücke

Bildergalerie

Videos vom Ausheben der Brücke

Video-Übersicht

Technische Zeichnungen

Quer- und Längsschnitte der Brücke
powered by webEdition CMS