Stadt Wilhelmshaven

Hilfen für ExistenzgründerInnen

Das Angebot der Wirtschaftsförderung für ExistenzgründerInnen

Zusammen mit Kooperationspartnern bietet die Wirtschaftsförderung ExistenzgründerInnen praktische Hilfestellung.
Unser Angebot umfasst:

  • Einstiegs- und Orientierungsberatungen

  • Grobe Prüfung des Konzeptes bzw. Hilfestellung bei der Erstellung eines Gründungskonzeptes

  • Information über öffentliche Finanzierungshilfen für ExistenzgründerInnen

  • Beschaffung von fehlenden Informationen: Kontakte zu anderen Ämtern und Behörden, Brancheninformationen, Statistiken / Standortdaten / Unternehmensdatenbank

  • Vermittlung weiterer AnsprechpartnerInnen: Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft, BeraterInnen und Banken (allgemeine Übersicht)

    Durchführung von Existenzgründungsseminaren

Sprechen Sie uns gerne an:

Jade InnovationsZentrum

Dr. Monika Michaelsen

Emsstraße 20
26382 Wilhelmshaven

Tel. (04421) 5 06 64 - 24
Fax. (04421) 5 06 64 - 25

Zuständigkeit:

  • Außenstelle Jade InnovationsZentrum
  • Technologietransfer und –beratung
  • Existenzgründungen

Angebote speziell für Studierende an der Jade Hochschule Studienort Wilhelmshaven

Die GRÜNDERBOX (ein Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsförderung und des Technologietransfers an der Jade Hochschule) befindet sich direkt auf dem Campus der Jade Hochschule in Wilhelmshaven.

Die GRÜNDERBOX wurde 2005 gegründet, um interessierten und engagierten Studierenden und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Jade Hochschule, den Einstieg in eine eigene Existenz zu ermöglichen.

Die ExistenzgründerInnen, können bei einer geeigneten und innovativen Geschäftsidee Beratungsleistungen der Jade Hochschule, in Kooperation mit der Universität Oldenburg und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Wilhelmshaven, in Anspruch nehmen. Diese Beratungsleistungen sind für den/die ExistenzgründerIn kostenlos.

Durch eine in der Regel einjährige Betreuung und Begleitung der ExistenzgründerInnen soll der Übergang in die "freie Wirtschaft" ermöglicht und erleichtert werden 

Um den ExistenzgründerInnen den Einstieg in die eigene Existenz zu erleichtern, stellt die GRÜNDERBOX den engagierten Interessenten, einen voll ausgestatteten Büroarbeitsplatz auf dem Campus der Jade Hochschule zur Verfügung.

Daneben bietet die Jade Hochschule laufend Veranstaltungen für gründungswillige Studierende an, wie z.B. die Ringvorlesung Jade-Starter, den jährlichen  Gründertag und Sprechtage zu verschiedenen Themen.

Ansprechpartner:

Jade Hochschule

Dr. Thomas Lekscha

Friedrich-Paffrath-Straße 101
26389 Wilhelmshaven

Tel. 04421 985-2211
Fax. 04421 985-2315


www.jade-hs.de/gruenderbox

Angebote für innovative Existenzgründungen vom Jade InnovationsZentrum

Das Motto des Jade InnovationsZentrums (JIZ) lautet "Wir schaffen die Rahmenbedingungen und Sie konzentrieren sich auf Ihre erfolgreiche Unternehmensentwicklung!".

Das Team des JIZ unterstützt StartUps und junge Unternehmen insbesondere aus Bereichen Medizin, Maritimes, Biotechnologie, Naturwissenschaft, Technik und mehr mit einem umfassenden Serviceangebot:

  • Beratung bei Gründungen
  • Transfer innovativer Technologien
  • Networking und Vermittlung von Kooperationspartnern
  • Seminarangebote und Weiterbildung
  • Veranstaltungsmanagement und Organisation von Rahmenprogrammen
  • Initiieren und managen von Projekten
  • Beratung und Unterstützung für Förderprogramme

Für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung vermietet das Jade InnovationsZentrum zudem hochwertige Räumlichkeiten zu günstigen Konditionen.

  • Büro- und Laborräume mit diverser Ausstattung
  • Servicelabore inkl. Gerätetechnik
  • Konferenzräume mit hervorragender Medienausstattung

Kontakt:

Jade InnovationsZentrum

Dr. Monika Michaelsen

Emsstraße 20
26382 Wilhelmshaven

Tel. (04421) 5 06 64 - 24
Fax. (04421) 5 06 64 - 25

Zuständigkeit:

  • Außenstelle Jade InnovationsZentrum
  • Technologietransfer und –beratung
  • Existenzgründungen

Spezielle Angebote für Unternehmen und ExistenzgründerInnen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes

Die Kultur- und Kreativwirtschaft lebt von kleinen Kreativbetrieben sowie freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern. Speziell für sie und mit ihnen will das Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes deren Erwerbschancen deutlich verbessern.

Das Kompetenzzentrum ist Teil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Sie wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Branchenakteure wettbewerbsfähiger zu machen und mehr existenzsichernde Arbeitsplätze zu schaffen.

Zur optimalen Beratung der Unternehmen und der ExistenzgründerInnen wurden Regionalbüros eingerichtet. Für Bremen und Niedersachsen ist das u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. in Bremen Ihr Ansprechpartner. Die Regionalbüros bieten individuelle, kostenfreie Orientierungsberatungen und Sprechtage.

Die Initiative Kultur- & Kreativwirtschaft der Bundesregierung finden Sie unter http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de.

Kontakt:

Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes

Philipp Liekefett
Ansprechpartner für Bremen und Niedersachsen

c/o u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V.
Hinter dem Schütting 1A
28195 Bremen

Tel. 0421 30030901
Mobil. 0151 26467286

Projekt Ideenlotsen Metropole Nordwest

 

Im Rahmen des Projektes "Ideenlotsen Metropole Nordwest" wurden in 2012 und 2013 insgesamt 19 Kreativschaffende individuell und in Gruppen gecoacht, um ihr Unternehmen oder ihre neue Geschäftsidee marktfähiger zu machen.

Das Projekt unter Leitung des Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln wurde von der Metropolregion Bremen-Oldenburg gefördert und von den Wirtschaftsförderungen der Landkreise und kreisfreien Städte in die Metropolregion unterstützt. Ziel war es, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Kreativwirtschaft zu steigern.

Ein weiteres Ergebnis des Projektes war das Handbuch "Zwischen Stadt und Land - Kultur- und Kreativwirtschaft der Metropole Nordwest". Diese umfangreiche Broschüre soll Kreativunternehmen helfen, zu verstehen, wie sie ihr Unternehmen ökonomisch besser aufstellen können. Im Fokus stehen die Themen Kundenakquise und Unternehmertum.

Weitere Hilfen für ExistenzgründerInnen

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer

Die Oldenburgische IHK bietet ExistenzgründerInnen eine aufbauende Stufenberatung an.

1. Stufe - Einstiegsberatung

2. Stufe - Regelmäßige Existenzgründungs- und KfW/NBank-Sprechtage

3. Stufe - Individuelle Einzelberatung

4. Stufe - Fachkundige Stellungnahme im Rahmen der Beantragung von
Gründungszuschüssen

Um die Qualität der Gründungen zu verbessern und Gründern die Planung zu erleichtern, hat die IHK mit dem "IHK-Mentor" eine neue Internetplattform eingerichtet.

Auf dieser Plattform haben Gründer die Möglichkeit, ihren Businessplan zu erstellen. Außerdem gibt es dort zahlreiche Hilfen bei der Formulierung der Gründungsidee sowie bei Marktdaten und Brancheninformationen.Der Mentor-Check ermöglicht die Überprüfung der Plausibilität der Angaben.

Der Gründungsberater der IHK erhält nach Freischaltung durch den Gründer online einen Blick auf die Planungen und kann dann den Businessplan im persönlichen Gespräch optimieren. Der Gründer hat auch die Möglichkeit, den städtischen Fachbereich Wirtschaft und Regionalmanagement für eine Beratung freizuschalten.

Hier finden Sie den IHK-Mentor.

Kontakt:

Team Existenzgründung

Tel. 0441 2220-312
Fax. 0441 2220-111


www.ihk-oldenburg.de

Handwerkskammer Oldenburg

Eine erfolgreiche Existenzgründung im Handwerk setzt eine gründliche Planung und eine intensive Vorbereitung voraus. Dies gilt sowohl für einen kompletten Neustart als auch für die Übernahme eines Betriebes.

Die Betriebsberatung der Handwerkskammer Oldenburg bietet den Existenzgründern umfangreiche Hilfestellungen in allen Fragen der geplanten Selbstständigkeit. 

  • Gründungskonzept
  • Finanzierungs- und Rentabilitätsvorschau
  • Betriebsübernahme
  • Abgabe von Stellungnahmen gegenüber Förderbanken
  • Handwerksrechtliche Voraussetzungen

Als Existenzgründer im Handwerk sollten Sie weiterhin unbedingt mit der Abteilung Handwerksrolle Kontakt aufnehmen.

Kontakt:

Handwerkskammer Oldenburg

Dipl.-Kaufmann Klaus Hurling

Tel. 0441 232-237


www.hwk-oldenburg.de

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

  • BMWi-Lernprogramm Existenzgründung
    BMWi Lernprogramm
    Das Bundeswirtschaftsministerium hat für alle, die ein Unternehmen gründen wollen, einen praktischen Online-Leitfaden zusammengestellt. Das als Lernprogramm konzipierte Portal stellt alle wichtigen Schritte auf dem Weg zur Selbstständigkeit vor.
  • Existenzgründungsportal des BMWi
    www.existenzgruender.de
    Hier finden Sie alles rund um das Thema Existenzgründung. Von Broschüren über Gründer-Software bis hin zu Förderdatenbanken. 
  • Internetportal des BMWi für Existenzgründerinnen
    www.existenzgruenderinnen.de
    E-Training-Kurse für angehende Existenzgrnderinnen, Gründerinnenhotline, Netzwerke und regionale Beraterinnen in allen Bundesländern bieten einen kompetenten Service von der Unternehmensgründung über die Wachstumsphase bis zur Unternehmensnachfolge.
  • Gründerwoche Deutschland
    www.gruenderwoche.de
    In jedem Jahr findet im November in ganz Deutschland im Rahmen der Gründerwoche jede Menge Workshops, Wettbewerbe, Planspiele und andere Events für gründungsinteressierte Jugendliche sowie Gründerinnen und Gründer statt.
  • startothek
    www.startothek.de
    Die startothek ist ein datenbankgestütztes Beratungsprogramm, das verlässliche, umfassende und jederzeit topaktuelle Rechtsinformationen zu bundes- und landesweit geltenden Gesetzen, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften enthält. Diese Informationen sind in allgemein verständlicher Weise aufgearbeitet. Lassen Sie sich mit Hilfe der startothek für Ihr Vorhaben ganz individuell die Rechtsinformationen zusammenstellen.
  • bundesweite gründerinnenagentur (bga)
    www.gruenderinnenagentur.de
    Die bundesweite gründerinnenagentur (bga) und das Bundesministerium für Wirtschaft bieten das deutschlandweite Informations- und Servicezentrum zur unternehmerischen
    Selbständigkeit und Unternehmensnachfolge durch Frauen an. Das Portal bietet
    branchenübergreifend fundierte Informationen und Beratungsangebote zu allen
    Phasen der Existenzgründung sowie zur Nachfolge.

Fachbereich Wirtschaft und Regionalmanagement

Rathausplatz 10, 3. Etage
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 9106-0
Fax. 04421 9106-27

Wirtschafts-Newsletter

Mit dem Newsletter des städtischen Fachbereichs Wirtschaft und Regionalmanagement erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Förderprogramme oder sonstige Angebote für Unternehmen aus Wilhelmshaven.

Ausgabe November 2018

Sie stehen noch nicht in unserem Verteiler? Senden Sie einfach eine E-Mail an die Wirtschaftsförderung Wilhelmshaven. Wir schicken Ihnen den Newsletter dann kostenlos per E-Mail zu.