Stadt Wilhelmshaven

Informationsparcours "Wilhelmshaven und die Revolution 1918/19"

 
 An allen Originalschauplätzen finden Sie Informationstafeln, die zum Lesen und Verweilen einladen.

Im Ersten Weltkrieg ist Wilhelmshaven der größte deutsche Marinestützpunkt. Hier liegt die prestigeträchtige Hochseeflotte. Doch im Krieg spielt sie keine große Rolle. Untätigkeit, schlechte Versorgung und übersteigertes Standesbewusstsein der Offiziere schüren den Unmut in den Besatzungen. Im Oktober 1918 scheint der Krieg verloren. Als die Seekriegsleitung einen Flottenvorstoß befiehlt, empfinden die Besatzungen dies als Todesfahrt und Verrat. Am 29. Oktober verweigern sie den Gehorsam. Das Unternehmen wird abgesagt. Der Flottenchef lässt den Verband auseinanderziehen. Ein Geschwader wird nach Kiel verlegt, wo 47 weitere Meuterer interniert werden.

In Kiel entsteht aus der Meuterei die Revolution. Die Arbeiterschaft solidarisiert sich mit den Matrosen. Gemeinsam bringen sie Regierungs- und Militärbehörden unter ihre Kontrolle. Sie wählen einen Arbeiter- und einen Soldatenrat. Die Abdankung des Kaisers wird gefordert. Die Revolution dehnt sich aus. Sie erreicht am 6. November Wilhelmshaven und am 9. November Berlin. Die Republik wird ausgerufen. Der Kaiser geht ins Exil. Während die Anfänge der Revolution relativ friedlich ablaufen, erschüttern in den Folgenmonaten bürgerkriegsartige Zustände das Reich. Auch in Wilhelmshaven kommen die Verhältnisse erst im Februar 1919 zur Ruhe.

Um Ihnen die historischen Ereignisse der Jahre 1918/19 zu vermitteln, haben die Stadt Wilhelmshaven und das Deutsche Marinemuseum Informationstafeln entwickelt, die auf die Originalschauplätze hinweisen.

Stele 1

Südstrand Großer Hafen

Weitere Informationen

Stele 2

Ebertstraße Torpedokaserne / Marineuntersuchungsgefängnis Befreiung der inhaftierten Meuterer. Torpedobootsbesatzungen erklären sich solidarisch, marschieren aber zunächst nicht mit.

Weitere Informationen

Stele 3

Gökerstraße (Werfttor 1) – Kaiserliche Werft 6.11.1918 nachmittags Arbeitsniederlegungen auf der Werft

Weitere Informationen

Stele 4

Adalbertplatz – Kommandogebäude der Nordseestation 5./6.11.1918 Demonstrationszug zum Stationsgebäude, Dialog mit Admiral von Krosigk auf Grundlage der Kieler 14 Punkte

Weitere Informationen

Stele 5

Kurpark Gaststätte Parkhaus 6.11.1918 Versammlung mit Wahl des 21er Rates

Weitere Informationen

Stele 6

Bremer Straße Offizierkasino 8.11.1918 – 21.2.1919 Sitz des 21er Rates

Weitere Informationen

Stele 7

Gökerstraße 152 Gasthaus Elisenlust 10.11.1918 Ausrufung der Sozialistischen Republik Oldenburg-Ostfriesland

Weitere Informationen

Stele 8

Parkstraße Wilhelmshavener Zeitung 11.1.1919 Januaraufstand – Besetzung der Wilhelmshavener Zeitung durch Kommunisten

Weitere Informationen

Stelen 9 und 10

Saarbrücker Straße Exerzierplatz 6.11.1918 nachmittags Versammlung mit Wahl des Arbeiterrates Hannoversche Straße 1000-Mann-Kaserne 27.1.1919 Berufssoldaten schlagen ...

Weitere Informationen