Stadt Wilhelmshaven

Darum geht es in der Ausstellung

 

Es gab den ersten Welt-Krieg.

Das war vor hundert Jahren.

In Wilhelmshaven waren viele Kriegs-Schiffe.

Wilhelmshaven war der größte Hafen für Kriegs-Schiffe.

Die Kriegs-Schiffe gehören zur Marine.

Und Deutschland hatte noch einen Kaiser.

 

Kurz bevor der Krieg zu Ende war

gab es großen Ärger bei der Marine.

Die Marine-Soldaten sollten nochmal in den Krieg fahren.

 

Die Marine-Soldaten dachten:

Wir haben den Krieg verloren.

Der Krieg ist bald zu Ende.

Warum sollen wir nochmal in den Krieg.

Wir werden sterben.

Und den Krieg können wir doch nicht gewinnen.

Wir wollen jetzt nicht in den Krieg fahren.

 

Die Chefs von der Marine heißen Offiziere.

Die Offiziere haben die Soldaten geteilt.

Einige Soldaten blieben in Wilhelmshaven.

Die anderen Soldaten

musste in eine andere Hafen-Stadt.

Aber die Soldaten sind bei ihrer Meinung geblieben.

Sie wollten nicht in den Krieg.

 

Soldaten müssen tun,

was die Offiziere sagen.

Weil die Soldaten das nicht gemacht haben,

kamen einige ins Gefängnis.

 

Andere Soldaten

und Arbeiter fanden das ungerecht.

Die Soldaten gingen mit vielen Menschen auf die Straße.

Sie haben laut ihre Meinung gesagt.

Das nennt man: Demonstrieren.

Auch in anderen Städten

haben viele Menschen demonstriert.

 

Immer mehr Menschen haben mit gemacht.

Das nennt man: Revolution.

 

Viele Menschen

haben dann eine eigene Regierung gemacht.

Der Kaiser hatte dann nichts mehr zu sagen.

Dann musste der Kaiser Deutschland verlassen.

 

Dann musste geregelt werden:

Wie soll es in Deutschland weiter gehen.

Wie soll Deutschland regiert werden.

 

In Deutschland gab es dann viel Ärger

zwischen den Menschen.

Auch in Wilhelmshaven gab es Ärger.

Darüber erzählt die Ausstellung.

 

 

Das Büro für Leichte Sprache Wilhelmshaven

hat den Text übersetzt.

Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

haben die Übersetzung geprüft.

Stele 1

Südstrand Großer Hafen

Weitere Informationen

Stele 2

Ebertstraße Marine-Untersuchungs-Gefängnis Die Gefangenen kommen frei

Weitere Informationen

Stele 3

Kaiserliche Werft Die Werft-Arbeiter

Weitere Informationen

Stele 4

Demonstrationszug zum Stationsgebäude, Dialog mit Admiral von Krosigk auf Grundlage der Kieler 14 Punkte

Weitere Informationen

Stele 5

Das Park-Haus am Kur-Park-Mittel-Weg

Weitere Informationen

Stele 6

Bremer Straße

Weitere Informationen

Stele 7

Tanz-Haus Elisenlust

Weitere Informationen

Stele 8

Wilhelmshavener Zeitung

Weitere Informationen

Stelen 9 und 10

Exerzier-Platz Tausend-Mann-Kaserne

Weitere Informationen