Stadt Wilhelmshaven

KMU-Programm Wilhelmshaven 2015-2020

Über das KMU-Programm können GründerInnen, Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen sowie eingeschränkt auch große Unternehmen Zuwendungen in Form von Zuschüssen
erhalten. Die Höhe der Zuschüsse ist abhängig von der Größe des Unternehmens, der Zahl der zusätzlichen und gesicherten Arbeitsplätze sowie der Art des Vorhabens.

Grundsätzlich können folgende Vorhaben gefördert werden:

Investitionsvorhaben

  • Errichtung von Betrieben
  • Erweiterung von Betrieben
  • Verlagerung von Betriebsstätten
  • Erwerb von Betriebsstätten
  • Grundlegende Änderung des gesamten Produktionsverfahrens oder auch Produkterweiterung in einer Betriebsstätte
    Bei Investitionsvorhaben müssen in der Regel zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen und/oder vorhandene Arbeitsplätze gesichert werden. Dabei werden nur sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze berücksichtigt!

 

nicht-investive Vorhaben

  • Maßnahmen zur Internationalisierung des Unternehmens (z.B. die erstmalige Teilnahme an Messen oder Ausstellungen im Ausland, Strategiecoaching Ausland und die Erstellung von Werbematerial in anderen Landessprachen)
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Innovation / Markterschließung (z.B. die Inanspruchnahme von Beratungsdienstleistungen zur Vorbereitung der Markteinführung eines neuen Produktes oder eines bestehenden Produktes auf einem neuen Markt, die Markteinführung innovativer Produkte und Verfahren sowie die Herstellung von Demonstrationsanlagen und -geräten, die erstmalige Teilnahme an Messen oder Ausstellungen im Inland, die erstmalige Erstellung oder grundlegende Überarbeitung eines Webauftritts)
  • Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens (z.B. die Inanspruchnahme von Dienstleistungen durch externe BeraterInnen, GründerInnenunterstützung in der Vorgründungsphase und die erstmalige Aufstellung von Qualitätsmanagement-Ansätzen)
  • Maßnahmen zur Ressourcenschonung / CO2-Minderung (z.B. die erstmalige Aufstellung von Umweltmanagementsystemen, Konzepte für betriebliches Energie-Management, die Förderung von Maßnahmen zur CO2-Reduzierung sowie von Beratungen und Maßnahmen zur Ressourcenschonung und Prozessoptimierung)

Nähere Informationen finden Sie in der Förderrichtlinie des KMU-Programms der Stadt Wilhelmshaven.
Bitte beachten Sie, dass Anträge auf die Gewährung von Zuwendungen aus dem KMU-Programm der Stadt Wilhelmshaven, sowohl für Investitionsmaßnahmen als auch für nicht-investive Maßnahmen, unbedingt vor Beginn eines Vorhabens, gestellt werden müssen. Für die Antragstellung verwenden Sie bitte die im nachfolgenden Downloadbereich aufgeführten Antragsformulare und Anlagen.

Zur Fristwahrung genügt die Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformulars, welches durch eine Beschreibung und Begründung des geplanten Vorhabens ergänzt werden sollte.

Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen rund um den Antrag: Von der telefonischen Erstberatung, über die Antragstellung bis hin zur Abrechnung des Zuschusses und der Erstellung des Verwendungsnachweises.

Sprechen Sie uns an!

Svenja Becker

Tel. 04421 9106-22

Zuständigkeit:

  • Sachbearbeitung KMU Programm

Iris Dittrich

Tel. 04421 9106-26

Zuständigkeit:

  • Nationale Förderprogramme und Finanzierungshilfen
  • KMU-Förderprogramm
  • Gewerbeflächen- und immobilien

Anträge, Anlagen und Informationsunterlagen für Investitionsmaßnahmen Antragsunterlagen für nicht-investive Maßnahmen

Fachbereich Wirtschaft und Regionalmanagement

Rathausplatz 10, 3. Etage
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 9106-0
Fax. 04421 9106-27

Wirtschafts-Newsletter

Mit dem Newsletter des städtischen Fachbereichs Wirtschaft und Regionalmanagement erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Förderprogramme oder sonstige Angebote für Unternehmen aus Wilhelmshaven.

Ausgabe August 2019

Sie stehen noch nicht in unserem Verteiler? Senden Sie einfach eine E-Mail an die Wirtschaftsförderung Wilhelmshaven. Wir schicken Ihnen den Newsletter dann kostenlos per E-Mail zu.