Stadt Wilhelmshaven

Schiffe, Häfen und Meer erleben

Der Name ist Programm - Wilhelmshaven wurde aufgrund der günstigen Lage am tiefen Jadefahrwasser als Marinehafen geplant und gegründet, und so wird das Stadtbild bis heute durch die maritimen Einflüsse geprägt. Die verschiedenen Teilhäfen, aber auch ehemalige Hafeneinfahrten und Schleusen, erlauben auch heute noch einen Blick in die Geschichte der Stadt.

Karte von 1920 auf aktuellem Luftbild

Karte von 1920 überlagert mit einem aktuellen Luftbild: Auch wenn die Einfahrten I bis III längst Geschichte sind und durch die moderne Seeschleuse abgelöst wurden, sind Zeugnisse dieser Vergangenheit auch heute noch deutlich zu erkennen.

Auf dieser Seite finden Sie eine alphabetische Übersicht der Wilhelmshavener Häfen sowie maritimer Sehenswürdigkeiten. Räumliche Übersichten liefern demgegenüber die folgenden Übersichtskarten:

Alter Vorhafen

Ehemalige 1. Einfahrt, heutzutage Ausgangspunkt der Hafenrundfahrten mit der Harle-Kurier.

Anleger der MS HARLEKURIER

Tägliche Fahrten durch den Marinehafen und zum Container Terminal. Außerdem regelmäßige Fahrten zu den Seehundbänken.
Marinemuseum

Anleger für Hafenrundfahrten des Deutschen Marinemuseums

Tägliche Rundfahrten durch den Innenhafen

Anleger für Hafenrundfahrten mit der Barkasse GROSSE FREIHEIT II

Tägliche Rundfahrten durch den Innenhafen mit der historischen Hamburger Hafenbarkasse

Ausrüstungshafen

Ursprünglich entstanden als Hafenkanal zwischen der II. und III. Einfahrt und dem Bauhafen.
Banter See

Banter See

Aus einem ehemaligen Liegeplatz für U-Boote ist ein beliebtes Seengebiet und Geheimtipp für Surfer, Segler ...

Bauhafen / Arsenalhafen

Der Bauhafen ist der älteste Teil der Wilhelmshavener Hafenanlagen. Hier befindet sich das Marinearsenal mit ...

Bontekai

Kaianlage an der Nordseite des Großen Hafens in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt.

Container Terminal Wilhelmshaven (CTW)

Deutschlands einziger Tiefwasserhafen wird von den größten Containerschiffen der Welt angelaufen.

Deichbrücke

Ungleicharmige Drehbrücke (Baujahr 1908), die den Ems-Jade-Kanal überquert.
Schafe am Banter Seedeich

Deiche

Seedeiche schützen Wilhelmshaven entlang der Wasserseite gegen Sturmfluten. Aber auch im Binnenland dokumentieren ...

Ehemalige 2. Einfahrt

Eine Gedenktafel auf der Mole erinnert an die feierliche Verleihung der Namensrechte im Jahr 1869.

Ehemalige 3. Einfahrt

Winterstimmung am Fliegerdeich

Fliegerdeich

Der Fliegerdeich als Relikt eines ehemaligen Seefliegerhorstes ist das Herzstück der südlichen Wasserseite der Stadt.

Fluthafen

Der Fluthafen ist Liegeplatz für zahlreiche Behörden- und Forschungsschiffe.
Hafenbarkasse im Winter

Grodendamm

Großsegler am Bontekai

Großer Hafen

Handelshafen

Jachmannbrücke

Kanalhafen