Stadt Wilhelmshaven

Schiffe, Brücken und sonstige maritime Sehenswürdigkeiten

Ostmole

Anleger der MS HARLEKURIER

Tägliche Fahrten durch den Marinehafen und zum Container Terminal. Außerdem regelmäßige Fahrten zu den Seehundbänken.

Weitere Informationen
Marinemuseum

Deutsches Marinemuseum

Geschichte der deutschen Marinen seit 1848. Im Außengelände können das Unterseeboot U10, das Minenjagdboot Weilheim sowie Deutschlands größtes Museumskriegsschiff besichtigt werden.

Weitere Informationen
Kaiser-Wilhelm-Brücke

Anleger für Hafenrundfahrten mit der Barkasse GROSSE FREIHEIT II

Tägliche Rundfahrten durch den Innenhafen mit der historischen Hamburger Hafenbarkasse

Weitere Informationen
Luftbildaufnahme über den Großen Hafen. Links die Kaimauer des Bontekais mit der dahinterliegenden Wohnbebauung.

Bontekai

Kaianlage in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt.

Weitere Informationen
Deichbrücke an einem sommerlichen Tag. Aufgenommen aus Richtung des Großen Hafens über die Blüten der Pflanzen an der Uferböschung.

Deichbrücke

Ungleicharmige Drehbrücke (Baujahr 1908), die den Ems-Jade-Kanal überquert.

Weitere Informationen
Deichbauarbeiten am Rüstringer Berg.

Deiche

Seedeiche schützen Wilhelmshaven entlang der Wasserseite gegen Sturmfluten. Aber auch im Binnenland dokumentieren ehemalige Deiche, dass die Küstenlinie sich durch Landgewinnung ...

Weitere Informationen
Luftbildaufnahme aus größerer Höhe. Zwischen dem Meer am unteren Bildrand und dem Innenhafen oben liegt eine Landfläche aus Grasflächen und Baumbeständen. Zwei parallele Molen ziehen sich vom Meer durch den Landbereich in den inneren Hafen.

Ehemalige 2. Einfahrt

Eine Gedenktafel auf der Mole erinnert an die feierliche Verleihung der Namensrechte im Jahr 1869.

Weitere Informationen
Luftbildaufnahme der Schleuseninsel. Am unteren Bildrand das Meer, in das die beiden Molen der ehemaligen 3. Einfahrt ragen. Am oberen Bildrand ist das tiefblaue Wasser des inneren Hafens zu erkennen.

Ehemalige 3. Einfahrt

Weitere Informationen
Sonnenuntergang im Watt vor dem Südstrand / Fliegerdeich.

Fliegerdeich

Der Fliegerdeich als Relikt eines ehemaligen Seefliegerhorstes ist das Herzstück der südlichen Wasserseite der Stadt.

Weitere Informationen

Grodendamm

Der Grodendamm, der 1949 aus Trümmern im Krieg zerstörter Gebäude aufgeschüttet wurde, trennt den Großen Hafen vom heutigen Banter See, der ursprünglich ein Teil ...

Weitere Informationen

Leitdamm ("Krügerdamm")

Weitere Informationen
Eine Mantelmöwe fliegt über das vom Sturm aufgewühlte Meer. Im Hintergrund ist der Leuchtturm Arngast zu erkennen.

Leuchtturm Arngast

Der Leuchtturm Arngast wurde 1909/10 errichtet. Bis heute dient er der Schifffahrt zur Orientierung im Jadebusen.

Weitere Informationen
Am Ende eines Gewässers steht ein Klinkergebäude, daneben eine Hubbrücke. Das Gewässer fließt unter dem Gebäude durch.

Maadesiel

Das Maadesiel mit Seeschleuse und Mündungsschöpfwerk Rüstringen wurde von 1987 bis 1992 erbaut. Über den Fluss Maade werden die tiefer gelegenen Flächen hinter den Deichen entwässert.

Weitere Informationen

Mariensieler Schleuse

Weitere Informationen
Ostmole

Nordmole mit Molenfeuer

Weitere Informationen

Richtfeuerlinie Jappensand

Weitere Informationen
Luftbildaufnahme der Schleuseninsel. Am unteren Bildrand das Meer, in das die beiden Molen der ehemaligen 3. Einfahrt ragen. Am oberen Bildrand ist das tiefblaue Wasser des inneren Hafens zu erkennen.

Schleuseninsel

Weitere Informationen

Seeschleuse

Weitere Informationen
Südstrandpromenade

Südstrandpromenade

Einziger Südstrand der deutschen Nordseeküste. Hotels und Gaststätten laden mit ihren Biergärten zum Verweilen ein.

Weitere Informationen

Voslapper Leuchtturm

Weitere Informationen
powered by webEdition CMS