Stadt Wilhelmshaven

Dokumente und Kopien: Beglaubigung

In vielen Bereichen des täglichen Lebens entsteht die Notwendigkeit, Dokumente oder Kopien, ebenso wie Abschriften oder Ausdrucke von Dokumenten beglaubigen zu lassen. Voraussetzung für die amtliche Beglaubigung von Dokumenten und Kopien ist, dass das Original von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde oder das zu beglaubigende Dokument bzw. die zu beglaubigende Kopie zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird, z.B. Zeugnisse, Approbationsurkunden und Bescheide.

Dokumente und Kopien dürfen nicht amtlich beglaubigt werden, wenn

  • weder das Original von einer Behörde erstellt worden ist noch die Beglaubigung zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt ist (z.B. sog. „Reichsbürgererklärungen und -urkunden Finanzierungsunterlagen, Erbschaftsangelegenheiten),
  • die ausschließliche Zuständigkeit einer anderen Behörde gegeben ist (z.B. Personenstandsurkunden nur das Standesamt, beglaubigte Auszüge aus dem Liegenschaftskataster - nur vom Katasteramt),
  • die Annahme berechtigt ist, dass der ursprüngliche Inhalt des Dokuments, dessen Ablichtung, Abschrift oder Ausdruck beglaubigt werden soll, geändert worden ist, insbesondere, wenn dieses Dokument Lücken, Durchstreichungen, Einschaltungen, Änderungen, unleserliche Wörter, Zahlen oder Zeichen, Spuren der Beseitigung von Wörtern, Zahlen und Zeichen enthält oder wenn der Zusammenhang eines aus mehreren Blättern bestehenden Schriftstückes aufgehoben ist,
  • anstelle einer amtlichen Beglaubigung eine öffentliche Beglaubigung erforderlich ist, die durch einen Notar oder ein Gericht erstellt wird und nicht durch eine amtliche Beurkundung ersetzt werden kann,

Ist die Urkunde nicht in deutscher Sprache abgefasst kann eine beglaubigte Übersetzung gefordert werden, um das Vorliegen eines Beglaubigungsverbotes zu prüfen. Die Vorschriften über die Bestätigung ausländischer Urkunden durch Legalisation oder Apostille bleiben unberührt.

Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden?

  • Nachweis der Identität des Antragstellers (z.B. Personalausweis oder Reisepass)
  • Originale der zu beglaubigenden Dokumente
  • Ggfls. Kopien, Abschriften oder Ausdrucke der Originale
  • Ggfls. beglaubigte Übersetzung des Originals, wenn dieses in nichtdeutscher Sprache verfasst ist

Welche Gebühren fallen an?

Je zu beglaubigende Seite EUR 4,00 zzgl. EUR 0,60 je hier kopierte Seite.

Es wird empfohlen die Kopien hier im Bürgerbüro anfertigen zu lassen, da dann die Gebühr in Höhe von zuzätzlich EUR 2,00 je Seite zum Abgleich der mitgebrachten Kopie mit dem Original entfällt.

Beglaubigungen zur Vorlage bei Rententrägern sind gebührenfrei.

Die Dienstleistungen des Bürgeramtes, für die eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, sind bis auf Weiteres eingeschränkt.

Auf Termin persönlich vorsprechen müssen Personen mit folgenden Anliegen:

  • Anmeldung nicht deutscher Staatsangehöriger
  • Beantragung von Ausweisdokumenten
  • Beglaubigungen
  • Abholung von Ausweisdokumenten (Terminabsprache tel. unter 04421/ 16-3277)
  • Lebensbescheinigungen (Terminabsprache tel. unter 04421/ 16-3277)

Folgende Anliegen erledigen Sie bitte ausschließlich schriftlich:

Die beantragten Unterlagen sind im Original beim Bürgeramt einzureichen. Sie können zu den Öffnungszeiten in den Briefkasten des Bürgeramtes im Ratrium oder außerhalb der Öffnungszeiten am Eingang West des Rathauses eingeworfen werden.
Bearbeitete Unterlagen werden den Antragstellenden per Post vom Bürgeramt zugeschickt.

Bitte versenden Sie kein Bargeld per Post! Verschlossene Umschläge mit Unterlagen und Bargeld können zu den Öffnungszeiten in den Briefkasten des Bürgeramtes im Ratrium oder am Eingang West des Rathauses eingeworfen werden!

Stadt Wilhelmshaven

Fachbereich Bürgerangelegenheiten, Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Bürgeramt

Rathausplatz 10
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16-3232
Fax 04421 16-1869

RATRiUM (ehemals City-Haus)
1. Etage

Sprechzeiten:
Das Bürgeramt der Stadt Wilhelmshaven bietet fast alle Dienstleistungen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache an (sh. Übersicht). Termine können online oder telefonisch unter 04421 – 16 32 32 gebucht werden.

  • montags bis freitags jeweils von 8 bis 12.30 Uhr,
  • dienstags zusätzlich von 14 bis 16 Uhr und
  • donnerstags durchgängig bis 17 Uhr

im ersten Obergeschoss des Ratriums über den Eingang A.

Personen, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder die Symptome wie Fieber, trockener Husten und Müdigkeit aufweisen, erhalten keinen Zutritt ins Bürgeramt.

Beachten Sie, dass wir die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher der städtischen Dienststellen erfassen müssen (sh. Erhebungsbogen).

powered by webEdition CMS