Stadt Wilhelmshaven

Dr. Gustav Nutzhorn

Geb.:  8.8. 1886 in Oldenburg
Gest.:  29.6. 1981 in Bad Zwischenahn

Oberbürgermeister von Rüstringen: 1933- 1937

Dr. Nutzhorn wurde 1920 Studienrat an dem Rüstringer Realgymnasium, er trat bereits vor 1933 der NSDAP bei. Von März 1933, zunächst als Staatskommissar eingesetzt, bis zur Vereinigung der beiden Jadestädte war er Oberbürgermeister der Stadt Rüstringen. Danach führte er vorübergehend die Geschäfte des Oberstudiendirektors der Oberrealschule und übernahm dann den Posten des Polizeipräsidenten in Aussig (Sudetenland).

Während seiner Amtszeit als Staatskommissar, unmittelbar vor seiner Wahl zum Oberbürgermeister, entließ er im Rahmen der „Gemeindegleichschaltung“ zahlreiche politisch missliebige Bedienstete der Rüstringer Verwaltung. Schon in seiner Antrittsrede propagierte Dr. Nutzhorn die Zusammenlegung der Jadestädte und nutzte jede Gelegenheit, dieses Ansinnen voranzutreiben. Dabei könnte ihn die Hoffnung geleitet haben, selbst Oberbürgermeister der vereinigten Stadt zu werden.

Auch in Rüstringen konnte auf umfangreiche öffentliche Mittel zur Arbeitsbeschaffung zugegriffen werden, z. B. für vorbereitende Arbeiten zur Anlegung eines Güterbahnhofs am Banter Weg.

Stadt Wilhelmshaven

Stadtarchiv

Bremer Straße 78
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16-1786
Fax. 04421 16-41-1786

Sprechzeiten:

  • Dienstag und Mittwoch: 8.30 - 16.00 Uhr,
  • Donnerstag: 8.30 - 17.00 Uhr,
  • Freitag: 8.30 - 12.30