Stadt Wilhelmshaven

Untersuchungsberechtigungsschein

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist und ein Beschäftigungsverhältnis beginnen will, muss sich einer ärztlichen Untersuchung (Jugendarbeitsschutzuntersuchung) unterziehen. Ohne diese Untersuchung dürfen Arbeitgeber Jugendliche nicht beschäftigen.
 
Benötigt werden hierfür:
  • ein Untersuchungsberechtigungsschein (dient als Abrechnungsunterlage und ist bei der untersuchenden Ärztin oder dem untersuchenden Arzt abzugeben) und
  • ein Erhebungsbogen (dient zur Darstellung der aktuellen physischen und psychischen Situation und ist vollständig ausgefüllt der untersuchenden Ärztin oder dem untersuchenden Arzt vorzulegen).

Entweder der Jugendliche selbst oder ein Sorgeberechtigter kann den Berechtigungsschein beantragen.

Verfahrensablauf

 

Ein schriftlicher Antrag muss nicht gestellt werden, jedoch ist eine persönliche Vorsprache des Jugendlichen oder eines Sorgeberechtigten im Bürgeramt notwendig, da eine schriftliche Bestätigung über den Empfang des Berechtigungsscheins bei Aushändigung erfolgen muss

An wen muss ich mich wenden?

Erhalten können Sie den Untersuchungsberechtigungsschein beim zuständigen Meldeamt Ihres Hauptwohnsitzes. Die Arztwahl ist frei.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Der Jugendliche oder ggf. der/die Sorgeberechtigte müssen zum Zweck der Identifizierung ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass mit Foto) vorlegen.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an. Die Kosten der ärztlichen Untersuchung werden vom Land getragen, sofern Ihr Hauptwohnsitz in Niedersachsen ist.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Für Jugendliche, die in den Schulferien für höchstens vier Wochen im Kalenderjahr beschäftigt werden, ist keine Jugendarbeitsschutzuntersuchung erforderlich.

 

Hinweis für die untersuchenden Ärztinnen und Ärzte: Die Abrechnung der Kosten erfolgt beim Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, Außenstelle Hannover, Am Waterlooplatz 11, 30167 Hannover

Die Dienstleistungen des Bürgeramtes, für die eine persönliche Vorsprache erforderlich ist, sind bis auf Weiteres eingeschränkt.

Auf Termin persönlich vorsprechen müssen Personen mit folgenden Anliegen:

  • Anmeldung nicht deutscher Staatsangehöriger
  • Beantragung von Ausweisdokumenten
  • Beglaubigungen
  • Abholung von Ausweisdokumenten (Terminabsprache tel. unter 04421/ 16-3277)
  • Lebensbescheinigungen (Terminabsprache tel. unter 04421/ 16-3277)

Folgende Anliegen erledigen Sie bitte ausschließlich schriftlich:

Die beantragten Unterlagen sind im Original beim Bürgeramt einzureichen. Sie können zu den Öffnungszeiten in den Briefkasten des Bürgeramtes im Ratrium oder außerhalb der Öffnungszeiten am Eingang West des Rathauses eingeworfen werden.
Bearbeitete Unterlagen werden den Antragstellenden per Post vom Bürgeramt zugeschickt.

Bitte versenden Sie kein Bargeld per Post! Verschlossene Umschläge mit Unterlagen und Bargeld können zu den Öffnungszeiten in den Briefkasten des Bürgeramtes im Ratrium oder am Eingang West des Rathauses eingeworfen werden!

Stadt Wilhelmshaven

Fachbereich Bürgerangelegenheiten, Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Bürgeramt

Rathausplatz 10
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16-3232
Fax 04421 16-1869

RATRiUM (ehemals City-Haus)
1. Etage

Sprechzeiten:
Das Bürgeramt der Stadt Wilhelmshaven bietet fast alle Dienstleistungen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache an (sh. Übersicht). Termine können online oder telefonisch unter 04421 – 16 32 32 gebucht werden.

  • montags bis freitags jeweils von 8 bis 12.30 Uhr,
  • dienstags zusätzlich von 14 bis 16 Uhr und
  • donnerstags durchgängig bis 17 Uhr

im ersten Obergeschoss des Ratriums über den Eingang A.

Personen, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder die Symptome wie Fieber, trockener Husten und Müdigkeit aufweisen, erhalten keinen Zutritt ins Bürgeramt.

Beachten Sie, dass wir die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher der städtischen Dienststellen erfassen müssen (sh. Erhebungsbogen).

Die E-Mail-Adresse des Bürgeramtes können Sie gern für Anfragen zu folgenden Themen nutzen:

  • Ausweisdokumente aller Art
  • Meldeangelegenheiten (An-, Um-, Abmeldungen, Meldebescheinigungen, Melderegisterauskünfte, Lebensbescheinigungen)
  • Auskunfts- und Übermittlungssperren
  • Führungszeugnisse
  • Auszüge aus dem Gewerbezentralregister
  • Untersuchungsberechtigungsscheine

Für Anfragen zu anderen Themenbereichen  nutzen Sie bitte, falls bekannt, die E-Mail-Adresse des zuständigen Fachbereichs oder die allgemeine E-Mail-Adresse der Stadt Wilhelmshaven (info@wilhelmshaven.de). Die dortigen Mitarbeiter leiten Ihre Anfrage an die zuständigen Fachbereiche weiter.

powered by webEdition CMS