Stadt Wilhelmshaven

Innerer Hafen

Der Innere Hafen ist über die Doppelkammer-Seeschleuse (je 360m x 57m) für Schiffe mit einem Tiefgang von bis zu 12 Meter rund um die Uhr zugänglich.

Das Schwergewicht der Umschlagsaktivitäten an den modernen Kaianlagen entfällt auf die Bereiche Massenschüttgut, Kühlgut und Projektladungen. Für den Umschlag rollender Ladung werden mehrere RoRo-Rampen vorgehalten. Die Offshore-Industrie schätzt den tidefreien Hafenbereich als Basis- und Servicehafen.

Ansässig sind Seehafendienstleister, Umschlagbetriebe, Werften (u. a. mit 8.000 Tonnen-Schwimmdock), Schiffsreparaturbetriebe sowie Spezialunternehmen u. a. aus den Bereichen Wasserbau, Taucherarbeiten, Elektrotechnik und Stahlkonservierung.

In diesem Hafenbereich findet man aber auch Mischnutzungen wie Wohnen, Handel und Handwerk sowie hafenbezogene und sonstige Gewerbebetriebe.