Stadt Wilhelmshaven

Kommunalaufsicht gibt grünes Licht für Nachtragshaushalt

Das ging schnell: Der vom Rat der Stadt Wilhelmshaven im Juni beschlossene zweite Nachtrag zum Haushaltsjahr 2020 wurde von der Kommunalaufsicht ohne Beanstandung geprüft. Diese Nachricht ereilte den Leiter des Fachbereichs Finanzen, Torben Müller, bereits am Freitagnachmittag und damit gerade einmal neun Tage nach dem Ratsbeschluss. Der Nachtragshaushalt war erforderlich geworden, um den Posten des Stadtbaurats ausschreiben zu können, nachdem der bisherige Stadtbaurat Oliver Leinert als Baugeschäftsführer im Wege einer Personalgestellung nun im Klinikum beschäftigt ist.

„In der ersten Arbeitswoche gleich eine Zustimmung für einen Nachtragshaushalt zu erhalten, ist doch ein guter Start", freut sich auch der seit dem 1. Juli amtierende Stadtkämmerer, Thomas Bruns. Durch die geleistete Vorarbeit und frühzeitige Einbindung der Kommunalaufsicht sei eine rekordverdächtig schnelle Bestätigung des Niedersächsischen Innenministeriums möglich gewesen. Hierfür sprachen Bruns und Oberbürgermeister Carsten Feist den Fachbereichen Personalservice und Finanzen ihren Dank aus.

„Der Rat der Stadt Wilhelmshaven und der Oberbürgermeister hatten das klare Ziel formuliert, die Stelle des Stadtbaurats schnellstmöglich wiederbesetzen zu können", berichtet Bruns. Mit der Zustimmung zum Nachtragshaushalt sei die erste Hürde auf dem Weg zur Ausschreibung nun genommen worden. „Wir werden dem Rat in der kommenden Sitzung das geplante weitere Vorgehen zur Entscheidung vorlegen", ergänzt Feist. Die Suche nach einem Nachfolger für Oliver Leinert könnte so bereits in der übernächsten Woche beginnen.

powered by webEdition CMS