Stadt Wilhelmshaven

Steuerbescheide werden verschickt

Während viele Bürgerinnen und Bürger die Zeit um den Jahreswechsel für ein paar freie Tage nutzen konnten, herrschte im Fachbereich Finanzen der Stadt Wilhelmshaven Hochkonjunktur. Schließlich müssen die Jahresveranlagungen für das Jahr 2020 durchgeführt werden. Konkret bedeutet dies, dass die Festsetzungen für Gewerbesteuer, Hundesteuer und die Grundsteuern mit den dazugehörigen Gebühren für Abfall- und Niederschlagswasserbeseitigung sowie Straßenreinigung und die entsprechenden Bescheide erstellt werden mussten – insgesamt 35.313 Schreiben. Den Löwenanteil machen dabei mit 30.337 Bescheiden die Grundabgaben aus. Die Bescheide aller Steuerarten werden aktuell zugestellt.

Oberbürgermeister Carsten Feist und Torben Müller, Leiter des Fachbereichs Finanzen, zogen nun Bilanz zur durchgeführten Jahresveranlagung.

Positiv entwickelt haben sich insbesondere die ertragsstärksten Steuern, die Grundsteuer B und auch die Gewerbesteuer. Insgesamt wurden Grundsteuern in Höhe von 19,5 Mio. Euro festgesetzt, bei der Gewerbesteuer sind es 20,4 Mio. Euro. „Damit liegt die Summen der beiden wichtigen Steuerarten 1,7 Mio. Euro höher als bei der Jahresveranlagung für das Jahr 2019", freut sich Feist. Bei der Gewerbesteuer wird sich die Zahl über das Jahr hinweg deutlich verändern. „In den letzten fünf Jahren lag das Jahresergebnis um gut 10 Mio. Euro höher als das der Jahresveranlagung", ergänzt Müller.

Mit den Hundesteuerbescheiden werden in diesem Jahr für die 4.353 in Wilhelmshaven gemeldeten Hunde neue Steuermarken verschickt. „Das ist etwa alle drei bis vier Jahre erforderlich, dann werden für alle im Stadtgebiet gehaltenen Hunde neue Nummern vergeben", berichtet Müller. Die seit dem Jahr 2017 ausgegebenen Marken verlieren damit ihre Gültigkeit.

Für die Zweitwohnungssteuer wurden keine Steuerbescheide verschickt. Der Rat hat in seiner Sitzung am 18. Dezember 2019 eine notwendige Änderung der Berechnungsgrundlage beschlossen, die vorbereitende Maßnahmen erforderlich machen. Die Betroffenen werden kurzfristig schriftlich informiert.

powered by webEdition CMS