Stadt Wilhelmshaven

Einsatz des Rettungsdienstes

Ausgetretenes Kohlenmonoxid sorgte am Montagnachmittag, 12. Oktober, für einen Einsatz der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven.

Als der zu einem Notfall alarmierte Rettungsdienst die Wohnung im Banter Weg betraten, löste der mitgeführte Kohlenmonoxid-Warner aus. Die Patientin wurde ins Freie geführt und die Feuerwehr alarmiert. Die Frau wurde ins Klinikum transportiert.

Nachdem die Erdgaszufuhr durch die Feuerwehr unterbrochen und die GEW zur Einsatzstelle gerufen wurde, wurden die Vermieter informiert und eine Überprüfung der Heizungsanlage beauftragt.

In der Wohnung hielten sich auch vier Kinder auf, die vor Ort vom Rettungsdienst und Notarzt untersucht wurden. Eine weitere Behandlung war jedoch nicht notwendig.

Vorsorglich war auch ein Rettungshubschrauber alarmiert worden, der die Frau in eine Spezialklinik hätte transportieren können. Er wurde jedoch nicht benötigt.

Die Bewohner konnten nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen.

Die Alarmierung des Rettungsdienstes erfolgte, weil die Patientin sich unwohl fühlte und Kreislaufprobleme verspürt hatte.

powered by webEdition CMS