Stadt Wilhelmshaven

Jugendamt schickt Blumengruß an Kinder

Wilhelmshaven verfügt normalerweise über gute Angebote und Netzwerke für Kinder und Familien. Eine Vielfalt von Angeboten findet direkt in den unterschiedlichen Familienzentren statt, aber auch in den Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen. Die Netzwerkkoordination „Frühe Hilfen/Präventionskette" steuert und koordiniert die internen Netzwerke zu einer gemeinsamen Arbeit aller Beteiligten. Aber das Coronavirus erfordert aktuell einen einfallsreichen Umgang mit der Situation.

Einige Familien sind neben der eigenen Arbeit durch die Betreuung der Kinder mehr belastet, als gewöhnlich. „Wir wollen diese Familien ein wenig durch die Beschäftigung der Kinder unterstützen", informieren Kirsten Duschak und Britta Baumgart vom Jugendamt der Stadt Wilhelmshaven. Durch die Kindergärten und Familienzentren wird in den kommenden Tagen an diverse Familien ein Brief an alle drei- bis sechsjährigen Kinder verteilt. Mit einem Ausmalbild und Sonnenblumenkernen möchte das Jugendamt den Kindern die Zeit vertreiben und Hoffnung machen auf eine schöne Zukunft.

In diesem Brief wird zum ersten Mal auch das neue Logo „Frühe Hilfen" / Präventionskette verwendet. Stärker als bisher vernetzen Britta Baumgart und Kirsten Duschak seit Juli 2018 die unterschiedlichen behördlichen Bereiche wie Jugend-, Gesundheits- und Sozialamt sowie die unterschiedlichen Träger, Institutionen, Angebote und Menschen, die gemeinsam für ein gutes Aufwachsen von Kindern einstehen. Was dahinter steckt? „Wir wollen die Bedarfe der Kinder erfassen, um sie möglichst gut in ihrer Entwicklung zu fördern und zu unterstützen. Gern erfahren wir auch von den Eltern, wo der Schuh drückt, damit wir unsere Angebotsstruktur noch weiter verbessern können." Um diese neue Vernetzung nach außen sichtbar zu machen, hat die Stadt Wilhelmshaven ein neues Logo „Wir für Kinder – Wilhelmshaven" entwickelt. Das Logo soll diese Vernetzung als Puzzle veranschaulichen. Träger und Institutionen sind eingeladen, das angefangene Puzzle auszubauen und zu erweitern. Die Angebote greifen ineinander und sind dennoch inhaltlich klar voneinander abgegrenzt.

Angebote der Frühen Hilfen sind z.B. der Babylotse, Café Kinderwagen, darüber hinaus die Familienhebammen und die vier Familienzentren. Die Angebote richten sich speziell an Schwangere und Familien mit Kindern bis drei Jahren. Mit dem dort angesiedelten Projekt „Willkommen in Wilhelmshaven" (Babybesuchsdienst) begrüßen Mitarbeitende die Kinder und ihre Eltern. Sie überbringen im Namen des Oberbürgermeisters ein Geschenk, Wissenswertes über die ersten Lebensjahre und Informationen zu den Angeboten in Wilhelmshaven. Jedes Angebot richtet sich explizit an alle Eltern, unabhängig von der finanziellen Situation, der Herkunft oder dem Anliegen. Sie sind in der Regel kostenfrei. Sie haben zum Ziel die Familien zu stärken und füreinander da zu sein. „Leider müssen wir unseren Besuchsdienst „Willkommen in Wilhelmshaven" zurzeit aufgrund der Coronasituation aussetzen. Aber wir holen alles nach", versprechen Kirsten Duschak und Britta Baumgart.

Die daran anknüpfende Präventionskette ermittelt Bedarfe und Lücken, die im weiteren Lebensweg ab drei Jahren auftreten. Im Blickfeld sind hier Übergänge jeglicher Art, in Wilhelmshaven liegt der Schwerpunkt auf dem Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Ein Baustein sind z.B. die Kindergarteneingangsuntersuchungen, die im nächsten Jahr in drei Kindertagesstätten erprobt werden. Eine wichtige Anlaufstation für eine gute Beratung und Auskunft sind auch die vier Familienzentren. „Sie wissen um die Angebote vor Ort - mit unterschiedlichen Ausprägungen und Schwerpunkten geben die Mitarbeitenden viele Tipps und nehmen die Themen und Belange der Eltern auf", berichtet Britta Baumgart. Sie sind trotz der Einschränkungen durch das Coronavirus telefonisch zu erreichen und unterstützen nach Kräften. Die enge Vernetzung mit den unterschiedlichen Partnern, Strukturen und Angeboten soll weiter gefördert und ausgebaut werden, denn eines haben sie gemeinsam: alle machen sich für die Kinder in Wilhelmshaven stark.

Informationen zu „Wir für Kinder - Wilhelmshaven" geben Britta Baumgart, 04421/16-1688, und Kirsten Duschak, 04421/16-1646.

Logo

powered by webEdition CMS