Stadt Wilhelmshaven

Rundweg um den Banter See jetzt noch attraktiver

Acht Jahre nach seiner Eröffnung wurde in diesem Frühjahr eine weitere Teilstrecke des Rundweges näher an den Banter See verlegt. Ein Jahr nach der Verlegung des Rundweges Banter See im Bereich des Geländes der Wilhelmshavener Kanu-Freunde konnte die Attraktivität der Strecke somit weiter gesteigert.

Der städtische Eigenbetrieb „Grundstücke und Gebäude der Stadt Wilhelmshaven" (GGS) hat im Bereich der Benzstraße den Rundweg über das Gelände des Vereins der Naturfreunde und eine vom Kanu- und Segelsportvereins (KSW) aufgegebene Teilfläche auf einer Länge von rund 300 Metern näher an den Banter See verlegt. Dort können die Spaziergänger nun erstmals direkt ans Seeufer gelangen. Im Bereich des Vereins der Naturfreunde ist das Radfahren aus Sicherheitsgründen auf einer Länge von 55 Metern untersagt.

Drei neue Wilhelmshaven-Bänke laden Fußgänger wie Radfahrer zum Verweilen ein. Fahrradanlehnbügel, Hundekotbeutelspender und Abfalleimer wurden ebenfalls installiert. Eine rund 4.000 m² große Wiese zwischen Seeufer und Benzstraße lädt zum Ausruhen, Spielen und Sonnen ein. Ein Teil dieser Fläche wird bis zum Umzug auf die sanierte Fläche noch vom KSW genutzt. GGS hat vom KSW einen etwa 8 Meter langen festen Steg und einen knapp 40 Meter langen Schwimmsteg übernommen. Beide Stege werden demnächst wieder instandgesetzt. Die Benutzung der Stege durch die Bevölkerung und Touristen wird erlaubt, erfolgt aber auf eigene Gefahr. Boote und Standup-Paddler können dort künftig ebenfalls auf eigene Gefahr anlegen. Der Daueraufenthalt auf den Stegen sowie das Angeln in dem gesamten Bereich sind verboten.

Sämtliche Arbeiten wurden von Firmen aus Wilhelmshaven, Sande und einer Spezialfirma aus Bremerhaven durchgeführt. Ein behindertengerechtes, öffentliches WC befindet sich 680 Meter entfernt im Gebäude des Windsurfingclubs. GGS hofft, dass die neue Strecke von Bevölkerung und Touristen gut angenommen, pfleglich behandelt und in guter Nachbarschaft zu den angrenzenden Vereinen genutzt wird.

Außerdem wurde ein bereits vorhandenes Teilstück des Rundweges von knapp 250 Merer Länge nördlich des Strandcafés „Fährhaus" aufgearbeitet und jetzt ganzjährig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zu der bereits dort vorhandenen Wilhelmshaven-Bank sind am Ende des Wegstücks, dem Aussichtspunkt „See-Blick", zwei weitere Bänke aufgestellt worden. Von dort hat man einen wunderschönen Blick über den See. Diese Rundwegstrecke ist Teil des zukünftigen Lückenschlusses am Nordufer des Banter Sees zwischen Benz- und Henschelstraße.

Bei der Benutzung dieser neuen Streckenabschnitte sowie des gesamten Rundweges sind die Corona-Regelungen zu beachten und Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Gruppenbildungen, Grillen und Picknicken sind nicht erlaubt.


Plan Benzstraße

Plan Hentschelstraße

powered by webEdition CMS