Stadt Wilhelmshaven

„Plug&Work Digital“ fördert Unternehmen in der Südstadt bis Ende 2022

Kleine und mittlere Unternehmen, die sich in Richtung Digitalisierung weiterentwickeln möchten, können sich bei „Plug&Work Digital" bewerben. Dieses Programm fördert Maßnahmen rund um das Thema Digitalisierung: Strategien, die sozialen Medien zielgerichteter für die Neukundenakquise zu nutzen, einen Webshop, um online Umsätze zu generieren oder Lösungen für Prozessautomatisierungen sind nur einige Beispiele.

Wenn der Wille zur Digitalisierung da ist, kann „Plug&Work Digital" bei der Finanzierung und Umsetzung helfen. Voraussetzung ist, das Unternehmen liegt im Fördergebiet, das die Südstadt bis hoch zur Bismarckstraße umfasst. Mehr Informationen dazu auf: www.plug.work/Digitalisierung.

Unternehmen, die sich im Fördergebiet ansiedeln wollen, können sich nach erfolgreicher Bewerbung über einen Zuschuss zu den Mietkosten freuen. Das Bewerbungsformular ist auf dem Onlineportal zu finden: www.plug.work/Ansiedlung/.

„Plug&Work Digital" lädt ein
Alle Unternehmer und Gründer, die sich gerne mit anderen Unternehmen der Nachbarschaft vernetzen möchten, sind herzlich zu der Visitenkartenparty am Donnerstag, 26. März, eingeladen. Dieses Mal findet das Netzwerktreffen in der Blühenden Schiffahrt, Werftstraße 1, statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Rund um das Buffet können Kontakte geknüpft werden, ein Impulsvortrag von Michael Menze zum Thema „Digitale Kompetenz. Kundenbewertung – Segen oder Fluch. So kommuniziere ich erfolgreich." rundet den Abend ab. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung per Mail an info@plug.work wird gebeten.

Das Projekt „Plug&Work Digital" wird im Rahmen des ESF-Programms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

powered by webEdition CMS