Stadt Wilhelmshaven

Rat fordert bessere und verlässliche Bahnanbindung für die Region

Einstimmig hat der Rat der Stadt Wilhelmshaven in seiner Sitzung am Mittwoch, 18. Dezember, eine Resolution für eine verbesserte Fern- und Nahverkehrsanbindung verabschiedet. Damit schlossen sich die Politiker aus der Jadestadt den Forderungen des Kreistags des Landkreises Friesland an, die eine gleichlautende Resolution auf den Weg gebracht haben.

Konkret geht es darum, dass die Region in Sachen Bahnverkehr nicht länger abgehängt werden will. Die Resolution, die sich an Land, Bund und Deutsche Bahn ebenso wie an die Verantwortlichen der Nordwestbahn wendet, spricht sich für die Umsetzung verschiedener Maßnahmenpakete aus, die die Bahnanbindung mittelfristig verbessern und deutlich aufwerten sollen. Vor allem an die Nordwestbahn wird eindringlich appelliert, sich an die vertraglichen Verpflichtungen zu halten und eine Verlässlichkeit im Nahverkehrs-Fahrplan zu garantieren.

Damit unterstreichen die Politiker aus Wilhelmshaven, genauso wie ihre Kollegen aus Friesland, die Forderungen, die Umweltminister Olaf Lies, Oberbürgermeister Carsten Feist, Landrat Sven Ambrosy, Landrat Holger Heymann sowie AWV-Präsident Tom Nietiedt für die regionale Wirtschaft in der vergangenen Woche gemeinsam formuliert hatten. Sie hatten die Häufung der Zugausfälle scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert, wenn keine Verbesserung eintreten sollte.

powered by webEdition CMS