Stadt Wilhelmshaven

TBW Wirtschaftsplan 2018

Der zentrale Beratungspunkt der Sitzung des Betriebsausschusses Technische Betriebe Wilhelmshaven am 29. September ist der Wirtschaftsplan für das Jahr 2018. Mit insgesamt 49,2 Mio. Euro auf der Einnahmeseite und 47,1 Mio. Euro auf der Ausgabenseite erwartet TBW für das Jahr 2018 ein Plus von 2,1 Mio. Euro.

Der Anteil aus den gebührenrelevanten Bereichen beträgt ca. 27,5 Mio. Euro. Gebührenveränderungen in den Bereichen Stadtentwässerung, Abfallwirtschaft, Stadtreinigung und Friedhof sind für das Jahr 2018 nicht vorgesehen. Mit Aufwendungen in Höhe von 3,5 Mio. Euro im Bereich der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und ca. 11,9 Mio. Euro bei den bezogenen Leistungen ist der städtische Eigenbetrieb Technische Betriebe Wilhelmshaven ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Stadtgebiet, auch für die Unternehmen der Region. Anhand der geplanten Abschreibungen von 8,8 Mio. Euro, bezogen auf einen Restbuchwert von ca. 220 Mio. Euro aus dem Jahr 2016, wird Umfang und Verantwortung für den Erhalt des Anlagenvermögens deutlich. Dieses spiegelt sich auch in den geplanten Investitionen in Höhe von 20,8 Mio. Euro für das Jahr 2018 wider.

Der mittelfristige Vermögensplan bis zum Jahr 2021 sieht Investitionsmaßnahmen von insgesamt 77,4 Mio. Euro vor. Als Schwerpunkte können hier beispielhaft genannt werden:

Kanalnetz - Kläranlage

2018, Erschließungsmaßnahmen - Baugebiete, 0,8 Mio. Euro

2018, Kanalsanierungen baulich, 1,8 Mio. Euro

2018, Kanalsanierungen hydraulisch, 2,1 Mio. Euro

2018, Pumpwerke - Druckrohrleitungen, 1,8 Mio. Euro

2018, Kläranlage - Faulung - Biomasseverwertung Blattgold, 1,9 Mio. Euro

Straßen, Brücken- und Verkehrseinrichtungen

2018, Straßenerneuerungen im Bestand, 2,0 Mio. Euro

2018,  Rad- und Gehwegsplanung, 0,2 Mio. Euro

2018, Alter Rathausplatz, 1,0 Mio. Euro

2018, Radabstellanlage Südstrand, 0,2 Mio. Euro

2018 - 2019, Breitbanderschließung, 2,0 Mio. Euro

2018 - 2020, Straße am Handelshafen - 2. BA, 2,1 Mio. Euro

2018 - 2021, Rathausplatz, 2,8 Mio. Euro

2018 - 2021, Klinikum - Straßenanbindung, 3,8 Mio. Euro

2018 - 2021, Brücken im Stadtgebiet (Deich-, Rüstringer-, Maadebrücke), 9,4 Mio. Euro

Stadtgrün

2018, Park- und Grünanlagenentwicklung, 0,3 Mio. Euro

2018, Spielraumgestaltung, 0,2 Mio. Euro

2018, Botanischer Garten - Stadtgärtnerei, 0,5 Mio. Euro

2018, Brücke Ehrenfriedhof,0,3 Mio. Euro

Verwaltung

2018, Fuhrpark alle Abteilungen, 1,0 Mio. Euro

Die vorstehenden Zahlen verdeutlichen, dass TBW permanent am Substanzerhalt und der Erneuerung des Infrastrukturvermögens arbeitet. Im Straßenbaubereich wird nach erfolgten Brückensanierungen ab dem Jahre 2021 der Schwerpunkt weiterhin in der Grunderneuerung der Straßen liegen. Auch werden verstärkt Maßnahmen der baulichen und hydraulischen Kanalsanierung durchgeführt. Dies sind wichtige Beiträge zum Erhalt des Infrastrukturvermögens und zur Sicherstellung der Ver- und Entsorgungssicherheit zukünftiger Generationen.

powered by webEdition CMS