Stadt Wilhelmshaven

Kriminalprävention

Wilhelmshaven besser und damit sicherer machen – dieser Prämisse fühlen sich Rat und Verwaltung der Stadt Wilhelmshaven gemeinsam verpflichtet. Strategische Grundlage aller Projekte und Maßnahmen ist eine 2010 von der Universität Potsdam durchgeführte Sozialraumanalyse. In einem umfassenden Prozess mit zahlreichen Expertenrunden und einer repräsentativen Bürgerbefragung wurde ein Präventionskonzept erarbeitet und dieses wiederum in Werkstattgesprächen in den Stadtteilen unter Beteiligung des Oberbürgermeisters und des Polizeichefs mit der Bürgerschaft erörtert.

Das Präventionskonzept der Stadt Wilhelmshaven steht dabei auf mehreren Säulen. Die Stadtverwaltung und die Polizei sind das Fundament als Doppelsäule im Rahmen einer engen und aktiven Verantwortungsgemeinschaft. Auffälligkeiten, wie zum Beispiel im Straßenverkehrsgeschehen oder eine Ballung von Straftaten in bestimmten Stadtbezirken, werden sofort thematisiert und gemeinsame Aktionen zur Verbesserung der Situation zeitnah umgesetzt. Im Bereich des Jugendschutzes wird seit Jahren von beiden Behörden gemeinsam und kontinuierlich durch konzertierte Aktionen für eine Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gesorgt.

Ein Kriminalpräventionsrat bindet – neben Verwaltung und Polizei – die Wirtschaft, die Schulen, die Justiz und den organisierten Sport in die Präventionsplanungen mit ein. Als sehr konstruktiv hat sich die Einrichtung eines Beirates für den Kriminalpräventionsrat erwiesen, in dem Experten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens konkrete Projekte zur Prävention umsetzungsreif entwickeln. Dazu zählen Vorhaben im Bereich der Stadtbildverschönerung (zum Beispiel Graffiti-Beseitigung), die Schulung im Umgang mit neuen Medien und ihren Risiken, die Verbesserung der Beleuchtung im Kurpark sowie ein Selbstbehauptungstraining für junge Frauen gegen übergriffige Personen.

Zentrale Anlaufstelle für die Bevölkerung in Fragen der Prävention ist der Verein zur Förderung kommunaler Prävention in Wilhelmshaven e. V.. In der Störtebekerstraße 3 angesiedelt nimmt der dortige Mitarbeiter Hinweise aus der Bürgerschaft entgegen, leitet diese an die zuständigen Stellen weiter und gibt den Hinweisgebern eine Rückmeldung über den Erledigungsstand. So konnten in kurzer Zeit bereits zahlreiche konkrete Verbesserungen, insbesondere im Bereich der Verkehrssicherheit, realisiert werden.

Nicht mehr wegzudenken, seit seiner Gründung im Jahr 2009, ist aus dem Wilhelmshavener Präventionskonzept der „Verein zur Förderung der kommunalen Prävention e. V." – kurz VKP und damit eine weitere starke Präventionssäule. Der Verein hat in Bürgerschaft und Wirtschaft durch zahlreiche Aktivitäten eine breite Akzeptanz und Unterstützung und konnte bereits mehrere 10.000 Euro Spendengelder für Präventionsprojekte einwerben.

Einem Wunsch aus der Bürgerbefragung im Rahmen der Sozialraumanalyse folgend, haben Polizei und Kommunalverwaltung mit Unterstützung des Präventionsvereins im April 2012 einen Ordnungsdienst eingerichtet. Vier Kontaktbereichsbeamte der Polizei, vier Mitarbeitende des Ordnungsamtes und acht Beschäftigte des Vereins sind in gemischten Teams sechs Stunden täglich in der Stadt unterwegs. In Einkaufsbereichen, öffentlichen Plätzen, Parks, auf Spielplätzen und in der Nähe von Schulen und Pflegeeinrichtungen wird gesetzesoder satzungwidriges Verhalten konsequent geahndet. Insbesondere Fahrradfahrer und Hundebesitzer müssen von den Ordnungskräften regelmäßig auf gesetzeskonformes Verhalten angesprochen werden.

Seit Juli 2012 sind zudem 10 Kräfte als Verkehrslotsen, für die Schulwegsicherung und die Busbegleitung, eingesetzt. Diese Mitarbeitenden der Gesellschaft für Arbeitsvermittlung und Qualifizierungsförderung tragen durch ihre Präsenz dazu bei, dass sich insbesondere jüngere Kinder und Senioren im Straßenverkehr und öffentlichen Verkehrsmitteln sicherer bewegen können. Prävention ist nur wirksam, wenn sie breit und kontinuierlich angelegt ist und von höchster Stelle mit der notwendigen Ernsthaftigkeit betrieben wird.

Verein zur Förderung kommunaler Prävention in Wilhelmshaven e.V.

Störtebekerstraße 3
26386 Wilhelmshaven

Tel. 04421 7780942


www.vkp-whv.de

Sprechzeiten: Mo. - Fr. 10:00 - 13:00 Uhr
Di. + Do. 15:00 - 18:00 Uhr