Seit 1993 ist im Beratungszentrum ein spezielles Angebot für psychologische Beratung bei sexueller Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und häuslicher Gewalt integriert.

Wir bieten Unterstützung und Hilfe für: Was wir nicht machen:
  • Mädchen und Jungen, die missbraucht werden oder wurden
  • Frauen, die als Kind missbraucht wurden
  • Vertrauens- und Bezugspersonen von Menschen, die missbraucht werden oder wurden
  • LehrerInnen, ErzieherInnen und sonstige Personen aus dem psychosozialen Bereich, die sich informieren und die helfen wollen
  • alle Personen, die mit Betroffenen zu tun haben (TherapeutInnen, ÄrztInnen, JuristInnen,…)
  • wir erstatten keine Anzeige
  • alles Besprochene wird vertraulich behandelt. Wir geben keine Informationen an Dritte (z.B. Eltern, Lehrer, Polizei etc.) weiter

In der Regel finden die Gespräche mit einer erfahrenen Therapeutin statt. Auf Wunsch können Gespräche aber auch mit einem männlichen Therapeuten vereinbart werden. Auf dem Hintergrund langjähriger Erfahrung wissen wir, wie schwer es fallen kann, sich mit diesem sehr privaten Thema anderen Personen anzuvertrauen. Sie treffen deshalb auf unser vollstes Verständnis, wenn Sie vielleicht lange Zeit gebraucht haben, um sich anzumelden.
Nach einem ersten Kennen lernen besprechen wir mit unseren Klienten, ob weitere Termine bei uns vereinbart werden, wie häufig und in welchen zeitlichen Abständen diese stattfinden. Grundsätzlich richten wir uns dabei nach Ihren Bedürfnissen.

Da dieses Angebot aus Landesmitteln gefördert wird, besteht auch für Personen, die nicht in Wilhelmshaven leben, die Möglichkeit, sich an uns zu wenden.


Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.
Die Beratung ist kostenlos.


Beratungszentrum für Kinder, Jugendliche und Eltern | Adalbertstraße 9 | 26382 Wilhelmshaven
Telefon (0 44 21) 98 89-0 | Telefax (0 44 21) 98 89 26