Stadt Wilhelmshaven

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die nachfolgenden FAQ bieten eine Hilfestellung, haben jedoch keine rechtsverbindlichen Charakter. Rechtsverbindlich sind ausschließlich die Allgemeinverfügungen.

Abstrich

Wie lange dauert es vom Abstrich bis zum Ergebnis?

Aufgrund des hohen, notwendigen Testaufkommens kann leider keine zuverlässige Aussage getroffen werden. (Stand: 16. April)
Agentur für Arbeit

Ist die Agentur für Arbeit geöffnet?

Aktuelle Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Agentur für Arbeit(Stand: 16. April)
Ältere Menschen

Darf ich meinen Lebenspartner, Vater, Mutter, kranken Bekannten zur Betreuung noch besuchen?

Der Besuch von z.B. Alten und Kranken (außerhalb von Einrichtungen) und Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich sind erlaubt.  (Stand: 16. April)
Arbeit

Darf ich zur Arbeit gehen?

Ja, der Aufenthalt an der Arbeitsstätte fällt nicht unter den Veranstaltungsbegriff. (Stand: 9. April)
Arbeitsamt

Ist die Agentur für Arbeit geöffnet?

Aktuelle Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Agentur für Arbeit(Stand: 16. April)
Arzt

Darf ich noch zum Arzt gehen?

Notwendige Besuche sind weiterhin erlaubt. (Stand: 16. April)
Ausgangssperre

Gibt es momentan eine Ausgangssperre?

Eine Ausgangsperre liegt derzeit nicht vor.
Bitte beachten Sie aber die Hinweise zu Kontaktvermeidungen(Stand: 16. April)
Beruf

Darf ich zur Arbeit gehen?

Ja, der Aufenthalt an der Arbeitsstätte fällt nicht unter den Veranstaltungsbegriff. (Stand: 9. April)
Betreuungspersonen

Darf ich meinen Lebenspartner, Vater, Mutter, kranken Bekannten zur Betreuung noch besuchen?

Der Besuch von z.B. Alten und Kranken (außerhalb von Einrichtungen) und Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich sind erlaubt.  (Stand: 16. April)
Bus

Darf ich den Bus benutzen?

Ja, die Teilnahme am öffentlichen Personennahverkehr ist erlaubt.

Es gilt ab 27. April für alle Fahrgäste jeden Alters die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (auch ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Die Bedeckungen dürfen erst nach dem Verlassen des Busses wieder abgesetzt werden. Mit dem verpflichtenden Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung soll ein wirksamer Beitrag zur Minimierung einer möglichen Ansteckungsgefahr geleistet werden. Die ÖPNV-Nutzer schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch für jeden Fahrgast gegeben ist. Dieses gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Fahrgastraum in Bussen sehr begrenzt ist.

Ab dem 27. April gilt außerdem wieder der normale Wochenfahrplan. Zusätzlich wird die Schülerbeförderung regulär wiederaufgenommen

 (Stand: 22. April)
Busfahren

Besteht bei Busfahrten eine Ansteckungsgefahr?

Versuchen Sie Ihre Busfahrten auf das notwendigste Minimum zu reduzieren.

Grundsätzlich gilt: Vor dem Hintergrund der sehr dynamischen Verbreitung von Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus und Erkrankungen an COVID-19 müssen unverzüglich wirksame Maßnahmen zur Verzögerung der Ausbreitungsdynamik und zur Unterbrechung von Infektionsketten ergriffen werden. Diese sind dringend notwendig, um im Interesse der Bevölkerung und des Gesundheitsschutzes die dauerhafte Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems in Niedersachsen sicherzustellen. Die großflächige Unterbrechung und Eindämmung eines Großteils der sozialen Kontakte stellt - über die bereits ergriffenen Maßnahmen hinaus - das einzig wirksame Vorgehen dar, um das Ziel einer Entschleunigung und Unterbrechung der Infektionsketten zu erreichen.

 (Stand: 16. April)
Corona-Test

Wie lange dauert es vom Abstrich bis zum Ergebnis?

Aufgrund des hohen, notwendigen Testaufkommens kann leider keine zuverlässige Aussage getroffen werden. (Stand: 16. April)
Essen

Wer darf einen Lieferdienst für Speisen und Getränke betreiben?

Unter anderem dürfen Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Cafés und dergleichen den Verkauf von Speisen und Getränken im Rahmen eines Außerhausverkaufs erbringen. Gleiches gilt für entsprechende gastronomische Lieferdienste. (Stand: 25. Mai)
Friseurbesuche

Wann dürfen Friseursalons wieder öffnen?

Bitte beachten Sie die gesonderten Hinweise(Stand: 29. April)

Gartenabfälle

Was mache ich nun mit meinen Gartenabfällen, Sperrmüll, etc.?

Die kommunale Abfallsammlung (Restabfall und Bioabfall) wird im Rahmen der Daseinsvorsorge aufrechterhalten.

Das Entsorgungszentrum ist seit dem 14. April wieder geöffnet - allerdings mit zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen. Die Öffnungszeiten sind montags bis mittwochs und freitags von 7 bis 16 Uhr und donnerstags von 7 bis 18 Uhr. Um Kontakte zu reduzieren und Infektionsrisiken zu vermeiden, sind jedoch folgende Punkte zwingend zu beachten. Als Vorsichtsmaßnahme wird nur eine begrenzte Anzahl von Fahrzeugen auf das Gelände gelassen. Mit größeren Rückstaus und längeren Wartezeiten muss daher gerechnet werden. Jedes anliefernde Fahrzeug darf außerdem nur mit höchstens zwei Personen besetzt sein. Die Bezahlung sollte möglichst mit abgezähltem Geld erfolgen. Das Fahrzeug darf nur an der Kasse und den zugewiesenen Entladestationen verlassen werden. Auf ausreichenden Abstand zu anderen Personen ist zu achten. Aktuelle Informationen zum Entsorgungszentrum Wilhelmshaven finden Sie unter wel-whv.de.

Die Sperrmüllsammlung findet momentan ebenfalls statt. Anträge stellen Sie bitte schriftlich an das Entsorgungszentrum Wilhelmshaven (EZW), Zum Entsorgungszentrum 1, 26386 Wilhelmshaven oder online über tbw-whv.de. Aktuelle Informationen zur Sperrmüllsammlung finden Sie unter über tbw-whv.de.

Die mobile Schadstoffsammlung findet nicht statt.

 (Stand: 29. Mai)
Gaststätten

Haben Restaurants und dergleichen schon wieder geöffnet?

Unter anderem dürfen Restaurants, Imbisse, Cafés und dergleichen unter Einhaltung spezieller Auflagen für den Publikumsverkehr öffnen.

 (Stand: 25. Mai)
 

Wer darf einen Lieferdienst für Speisen und Getränke betreiben?

Unter anderem dürfen Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Cafés und dergleichen den Verkauf von Speisen und Getränken im Rahmen eines Außerhausverkaufs erbringen. Gleiches gilt für entsprechende gastronomische Lieferdienste. (Stand: 25. Mai)
Gesundheitsschutz

Warum werden alle diese Maßnahmen getroffen?

Vor dem Hintergrund der sehr dynamischen Verbreitung von Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus und Erkrankungen an COVID-19 müssen unverzüglich wirksame Maßnahmen zur Verzögerung der Ausbreitungsdynamik und zur Unterbrechung von Infektionsketten ergriffen werden. Diese sind dringend notwendig, um im Interesse der Bevölkerung und des Gesundheitsschutzes die dauerhafte Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems in Niedersachsen sicherzustellen. Die großflächige Unterbrechung und Eindämmung eines Großteils der sozialen Kontakte stellt - über die bereits ergriffenen Maßnahmen hinaus - das einzig wirksame Vorgehen dar, um das Ziel einer Entschleunigung und Unterbrechung der Infektionsketten zu erreichen. (Stand: 16. April)
Getrennt lebende Familien

Meine Frau/mein Mann und ich leben getrennt bzw. nicht im gleichen Haushalt. Darf mein Kind noch zu seiner Mutter/seinem Vater?

Die Kontaktsperre erlaubt ausdrücklich, dass das Sorgerecht im jeweiligen privaten Bereich weiterhin ausgeübt werden kann - das Kind kann im gewohnten Rhythmus sowohl zur Mutter, als auch zum Vater. (Stand: 16. April)
Grünanlagen

Darf ich noch in die Parkanlagen?

Parkanlagen sind weiterhin zugänglich.

Generell sollen jedoch im eigenen Interesses Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden, auch im privaten Bereich. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden. Eine Ausnahme bilden Zusammenkünfte von einer Person, nicht nur mit den eigenen Angehörigen im selben Haushalt, sondern auch mit Personen, die maximal einem weiteren Hausstand angehören.

 (Stand: 11. Mai)
Hilfebedürftige Menschen

Darf ich für hilfebedürftige Menschen einkaufen?

Die Betreuung hilfebedürftiger Personen und Minderjähriger, auch zur Versorgung mit Lebensmitteln, Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs ist erlaubt, soweit diese nicht gesondert eingeschränkt sind. (Stand: 16. April)
Hospital

Darf ich ins Krankenhaus gehen? Muss ich dabei irgendwas beachten? Muss ich eine Maske tragen?

Aktuelle Informationen rund um das Klinikum Wilhelmshaven finden Sie unter www.klinikum-whv.de .

 (Stand: 20. Mai)
Impfstoff

Gibt es einen geeigneten Impfstoff?

Gegen das Virus SARS-CoV-2 steht derzeit keine Impfung bereit und es stehen keine gezielten, spezifischen Behandlungsmethoden zur Verfügung. Daher stellen die kontaktreduzierenden Maßnahmen für die Bevölkerung den einzig wirksamen Schutz der Gesundheit der Allgemeinheit und zur Aufrechterhaltung zentraler Infrastrukturen dar.  (Stand: 16. April)
Jobcenter

Ist das Jobcenter geöffnet?

Aktuelle Informationen finden Sie direkt auf der Seite des Jobcenters Wilhelmshaven(Stand: 16. April)
Jogging

Darf ich joggen gehen oder spazieren?

Aus medizinischer Sicht ist Bewegung empfohlen. Es sollen jedoch die Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden. Kontakte außerhalb der Wohnung sind nur erlaubt, wenn dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen zwingend eingehalten wird. Eine Ausnahme bilden Zusammenkünfte von einer Person, nicht nur mit den eigenen Angehörigen im selben Haushalt, sondern auch mit Personen, die maximal einem weiteren Hausstand angehören. (Stand: 11. Mai)
Kinder

Was müssen wir beachten, wenn ich mit meinem Kind auf den Spielplatz möchte?

Spielplätze dürfen von Kindern bis zum 12. Lebensjahr nur genutzt werden, wenn eine erwachsene Person darauf achtet, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Das Abstandsgebot gilt während der Betreuung nicht zwischen eines Tagespflegeperson und der zu betreuenden Kinder bzw. den zu betreuenden Kindern untereinander.

Die Regeln, für deren Einhaltung die Erziehungsberechtigten sorgen müssen, sind an den Spielplätzen auf Schildern erklärt. Die ansonsten geltenden Regeln auf Spielplätzen bleiben bestehen.

 (Stand: 25. Mai)
Kinderspielplätze

Was müssen wir beachten, wenn ich mit meinem Kind auf den Spielplatz möchte?

Spielplätze dürfen von Kindern bis zum 12. Lebensjahr nur genutzt werden, wenn eine erwachsene Person darauf achtet, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Das Abstandsgebot gilt während der Betreuung nicht zwischen eines Tagespflegeperson und der zu betreuenden Kinder bzw. den zu betreuenden Kindern untereinander.

Die Regeln, für deren Einhaltung die Erziehungsberechtigten sorgen müssen, sind an den Spielplätzen auf Schildern erklärt. Die ansonsten geltenden Regeln auf Spielplätzen bleiben bestehen.

 (Stand: 25. Mai)
Klinikum

Darf ich ins Krankenhaus gehen? Muss ich dabei irgendwas beachten? Muss ich eine Maske tragen?

Aktuelle Informationen rund um das Klinikum Wilhelmshaven finden Sie unter www.klinikum-whv.de .

 (Stand: 20. Mai)
Kontaktvermeidung

Was genau versteht man unter Kontaktvermeidung? Was muss ich beachten?

Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehhörigen des eigenen Haushaltes sind auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Außerhalb der eigenen Wohnung sind Kontakte nur erlaubt, wenn dabei folgende Bedingungen zwingend eingehalten werden:

  • In der Öffentlichkeit einschließlich des Öffentlichen Personenverkehrs und dessen Wartebereiche sowie der Wartebereich von Flughäfen hat jede Person soweit möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt nicht gegenüber solchen Personen, die dem Hausstand der pflichtigen Person oder einem weiteren Hausstand angehören. Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit, die das Abstandsgebot nach Satz 1 gefährden, sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Gruppenbildungen, Picknick oder Grillen im Freien. Für die körperliche und sportliche Betätigung im Freien gilt abweichend von Satz 1 ein Mindestabstand von 2 Metern. *2)
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist vorbehaltlich des Satzes 2 jeder einzelnen Person gestattet. Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind auf höchstens zwei Personen beschränkt; hiervon ausgenommen sind Zusammenkünfte von Angehörigen sowie Personen, die dem eigenen Hausstand angehören. […] *2)
 (Stand: 25. Mai)
Kranke Menschen

Darf ich meinen Lebenspartner, Vater, Mutter, kranken Bekannten zur Betreuung noch besuchen?

Der Besuch von z.B. Alten und Kranken (außerhalb von Einrichtungen) und Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich sind erlaubt.  (Stand: 16. April)
Krankenhaus

Darf ich ins Krankenhaus gehen? Muss ich dabei irgendwas beachten? Muss ich eine Maske tragen?

Aktuelle Informationen rund um das Klinikum Wilhelmshaven finden Sie unter www.klinikum-whv.de .

 (Stand: 20. Mai)
Kurzurlaub

Dürfen wir jetzt zumindest in der Nähe irgendwo einen Kurzurlaub machen?

In Niedersachsen dürfen seit dem 11. Mai unter anderem Ferienwohnungen und -häuser sowie Campingplätze und Wohnmobilstellplätze Übernachtungen zu touristischen Zwecken anbieten. Dabei gilt eine Wiederbelegungsfrist von 7 Tagen. Campingplätze und Wohnmobilstellplätze dürfen nur zu 50 Prozent belegt sein.

 (Stand: 11. Mai)
Lebenspartner

Darf ich meinen Partner besuchen?

Ja, Ehe-, Lebenspartner und andere partnerschaftliche Verbindungen, die aus zwei Personen bestehen, dürfen sich gegenseitig besuchen. (Stand: 16. April)
Märkte

Finden noch Wochenmärkte statt?

Die Wochenmärkte finden bis auf Weiteres wie gewohnt statt. Es sind jedoch nur Verkaufsstände für Lebensmittel erlaubt. Die Betreiber der Verkaufsstände sind verpflichtet, die Abstandsregelungen einzuhalten: Mindestabstand zwischen den Kunden von 1,5 Metern.

Weiterhin gilt seit dem 27. April niedersachsenweit auch auf den Wochenmärkten die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

Ausnahmen:

  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 27. April)
Masken

Muss ich eine Mund-, Nasenbedeckung tragen? Wenn ja, wo und warum?

Niedersachsenweit gilt ab dem 27. April, dass unter anderem in allen Verkaufsstellen, Geschäften und Dienstleitungseinrichtungen, Einkaufscentern, Einrichtungen und im Öffentlichen Personennahverkehr (inkl. Haltestellen) die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Die Bedeckungen dürfen erst nach dem Verlassen des Geschäftes oder des Busses wieder abgesetzt werden. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

  • der Besuch von Banken, Sparkassen und Geldautomaten,
  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 25. Mai)
Maßnahmen

Warum werden alle diese Maßnahmen getroffen?

Vor dem Hintergrund der sehr dynamischen Verbreitung von Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus und Erkrankungen an COVID-19 müssen unverzüglich wirksame Maßnahmen zur Verzögerung der Ausbreitungsdynamik und zur Unterbrechung von Infektionsketten ergriffen werden. Diese sind dringend notwendig, um im Interesse der Bevölkerung und des Gesundheitsschutzes die dauerhafte Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems in Niedersachsen sicherzustellen. Die großflächige Unterbrechung und Eindämmung eines Großteils der sozialen Kontakte stellt - über die bereits ergriffenen Maßnahmen hinaus - das einzig wirksame Vorgehen dar, um das Ziel einer Entschleunigung und Unterbrechung der Infektionsketten zu erreichen. (Stand: 16. April)
Mund- bzw. Nasenbedeckung

Muss ich eine Mund-, Nasenbedeckung tragen? Wenn ja, wo und warum?

Niedersachsenweit gilt ab dem 27. April, dass unter anderem in allen Verkaufsstellen, Geschäften und Dienstleitungseinrichtungen, Einkaufscentern, Einrichtungen und im Öffentlichen Personennahverkehr (inkl. Haltestellen) die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Die Bedeckungen dürfen erst nach dem Verlassen des Geschäftes oder des Busses wieder abgesetzt werden. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

  • der Besuch von Banken, Sparkassen und Geldautomaten,
  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 25. Mai)
Nautimo

Ist das Nautimo noch geöffnet?

Bedingt durch die Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid 19-Pandemie bleibt das Nautimo vorerst geschlossen. (Stand: 20. April)
Notfallbetreuung der Kinder

Wird von Seiten der Stadt eine Notfallbetreuung für alle Betroffenen Wilhelmshavener eingerichtet?

Nein, eine Betreuung ist individuell zu regeln. (Stand: 16. April)
Öffentliche Veranstaltungen

Warum sind öffentliche Veranstaltungen problematisch?

Öffentliche Veranstaltungen stellen im Hinblick auf die gute Übertragbarkeit des SARS-CoV-2 im Vergleich mit anderen übertragbaren Krankheiten eine besondere Gefährdung für die Ausbreitung dar.

 (Stand: 16. April)
Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Darf ich den Bus benutzen?

Ja, die Teilnahme am öffentlichen Personennahverkehr ist erlaubt.

Es gilt ab 27. April für alle Fahrgäste jeden Alters die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (auch ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Die Bedeckungen dürfen erst nach dem Verlassen des Busses wieder abgesetzt werden. Mit dem verpflichtenden Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung soll ein wirksamer Beitrag zur Minimierung einer möglichen Ansteckungsgefahr geleistet werden. Die ÖPNV-Nutzer schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch für jeden Fahrgast gegeben ist. Dieses gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Fahrgastraum in Bussen sehr begrenzt ist.

Ab dem 27. April gilt außerdem wieder der normale Wochenfahrplan. Zusätzlich wird die Schülerbeförderung regulär wiederaufgenommen

 (Stand: 22. April)
Parkanlagen

Darf ich noch in die Parkanlagen?

Parkanlagen sind weiterhin zugänglich.

Generell sollen jedoch im eigenen Interesses Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden, auch im privaten Bereich. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden. Eine Ausnahme bilden Zusammenkünfte von einer Person, nicht nur mit den eigenen Angehörigen im selben Haushalt, sondern auch mit Personen, die maximal einem weiteren Hausstand angehören.

 (Stand: 11. Mai)
Partner besuchen

Darf ich meinen Partner besuchen?

Ja, Ehe-, Lebenspartner und andere partnerschaftliche Verbindungen, die aus zwei Personen bestehen, dürfen sich gegenseitig besuchen. (Stand: 16. April)
Private Besuche

Sind private Besuche erlaubt?

Grundsätzlich gilt momentan in Niedersachsen, dass zur Eindämmung des Coronavirus direkte Kontakte auf ein Minimum reduziert werden sollen. Das gilt auch im privaten Bereich, also in der eigenen Wohnung oder auf dem eigenen Grundstück. Dennoch sind Treffen möglich – denkbar sind Treffen mit den bereits ausgezogenen Kindern oder der beste Freundin/dem besten Freund. Wir empfehlen jedoch den Personenkreis möglichst klein und gleichbleibend zu halten. Alle Arten von Partys und Feiern sind weiterhin untersagt.  (Stand: 16. April)
Publikumsverkehr

Welche Einrichtungen werden für den Publikumsverkehr geschlossen?

Zu schließen sind unter anderem

  • Bars, Clubs, Kulturzentren, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen,
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen und unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft und den Eigentumsverhältnissen
  • Messen, Spezialmärkte, Kinos und ähnliche Einrichtungen, jeweils sowohl innerhalb als auch außerhalb von Gebäuden,
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen,
  • Saunen und ähnliche Einrichtungen,
  • Indoor-Spielplätze,
  • Tattoostudios, Nagelstudios, Kosmetikstudios.
 (Stand: 25. Mai)
Restaurants

Haben Restaurants und dergleichen schon wieder geöffnet?

Unter anderem dürfen Restaurants, Imbisse, Cafés und dergleichen unter Einhaltung spezieller Auflagen für den Publikumsverkehr öffnen.

 (Stand: 25. Mai)
 

Wer darf einen Lieferdienst für Speisen und Getränke betreiben?

Unter anderem dürfen Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Cafés und dergleichen den Verkauf von Speisen und Getränken im Rahmen eines Außerhausverkaufs erbringen. Gleiches gilt für entsprechende gastronomische Lieferdienste. (Stand: 25. Mai)
Schutzmaske

Muss ich eine Mund-, Nasenbedeckung tragen? Wenn ja, wo und warum?

Niedersachsenweit gilt ab dem 27. April, dass unter anderem in allen Verkaufsstellen, Geschäften und Dienstleitungseinrichtungen, Einkaufscentern, Einrichtungen und im Öffentlichen Personennahverkehr (inkl. Haltestellen) die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Die Bedeckungen dürfen erst nach dem Verlassen des Geschäftes oder des Busses wieder abgesetzt werden. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

  • der Besuch von Banken, Sparkassen und Geldautomaten,
  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 25. Mai)
Spaziergang

Darf ich joggen gehen oder spazieren?

Aus medizinischer Sicht ist Bewegung empfohlen. Es sollen jedoch die Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden. Kontakte außerhalb der Wohnung sind nur erlaubt, wenn dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen zwingend eingehalten wird. Eine Ausnahme bilden Zusammenkünfte von einer Person, nicht nur mit den eigenen Angehörigen im selben Haushalt, sondern auch mit Personen, die maximal einem weiteren Hausstand angehören. (Stand: 11. Mai)
Sperrmüll

Was mache ich nun mit meinen Gartenabfällen, Sperrmüll, etc.?

Die kommunale Abfallsammlung (Restabfall und Bioabfall) wird im Rahmen der Daseinsvorsorge aufrechterhalten.

Das Entsorgungszentrum ist seit dem 14. April wieder geöffnet - allerdings mit zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen. Die Öffnungszeiten sind montags bis mittwochs und freitags von 7 bis 16 Uhr und donnerstags von 7 bis 18 Uhr. Um Kontakte zu reduzieren und Infektionsrisiken zu vermeiden, sind jedoch folgende Punkte zwingend zu beachten. Als Vorsichtsmaßnahme wird nur eine begrenzte Anzahl von Fahrzeugen auf das Gelände gelassen. Mit größeren Rückstaus und längeren Wartezeiten muss daher gerechnet werden. Jedes anliefernde Fahrzeug darf außerdem nur mit höchstens zwei Personen besetzt sein. Die Bezahlung sollte möglichst mit abgezähltem Geld erfolgen. Das Fahrzeug darf nur an der Kasse und den zugewiesenen Entladestationen verlassen werden. Auf ausreichenden Abstand zu anderen Personen ist zu achten. Aktuelle Informationen zum Entsorgungszentrum Wilhelmshaven finden Sie unter wel-whv.de.

Die Sperrmüllsammlung findet momentan ebenfalls statt. Anträge stellen Sie bitte schriftlich an das Entsorgungszentrum Wilhelmshaven (EZW), Zum Entsorgungszentrum 1, 26386 Wilhelmshaven oder online über tbw-whv.de. Aktuelle Informationen zur Sperrmüllsammlung finden Sie unter über tbw-whv.de.

Die mobile Schadstoffsammlung findet nicht statt.

 (Stand: 29. Mai)
Spielen

Was müssen wir beachten, wenn ich mit meinem Kind auf den Spielplatz möchte?

Spielplätze dürfen von Kindern bis zum 12. Lebensjahr nur genutzt werden, wenn eine erwachsene Person darauf achtet, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Das Abstandsgebot gilt während der Betreuung nicht zwischen eines Tagespflegeperson und der zu betreuenden Kinder bzw. den zu betreuenden Kindern untereinander.

Die Regeln, für deren Einhaltung die Erziehungsberechtigten sorgen müssen, sind an den Spielplätzen auf Schildern erklärt. Die ansonsten geltenden Regeln auf Spielplätzen bleiben bestehen.

 (Stand: 25. Mai)
Spielplätze

Was müssen wir beachten, wenn ich mit meinem Kind auf den Spielplatz möchte?

Spielplätze dürfen von Kindern bis zum 12. Lebensjahr nur genutzt werden, wenn eine erwachsene Person darauf achtet, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Das Abstandsgebot gilt während der Betreuung nicht zwischen eines Tagespflegeperson und der zu betreuenden Kinder bzw. den zu betreuenden Kindern untereinander.

Die Regeln, für deren Einhaltung die Erziehungsberechtigten sorgen müssen, sind an den Spielplätzen auf Schildern erklärt. Die ansonsten geltenden Regeln auf Spielplätzen bleiben bestehen.

 (Stand: 25. Mai)
Sport

Darf ich wieder privaten Vereinssport betreiben?

Die Sportausübung auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen ist zulässig:

  • sofern sie kontaktlos erfolgt,
  • der Abstand zwischen den Personen muss mindestens 2 Meter betragen (Ausnahme: Personen des gleichen Hausstandes). Der Abstand von zwei Metern betrifft auch das Betreten und die Nutzung der Geräteräume und anderen Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial,
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Wartschlangen vermieden werden,
  • Zuschauer ausgeschlossen sind,
  • die Nutzung von Umkleideräumen und Dusch-, Sanitär- und Waschräumen (Ausnahme: Toiletten- und Gemeinschaftsräume) ist nicht zulässig

Die Regelungen zum Trainingszweck im Leistungs- oder Berufssport weichen ab. Die Regelungen für den Betrieb von Fitnessstudios weichen ebenfalls ab, verantwortlich ist der Betreiber.

 (Stand: 25. Mai)
Stadtverwaltung

Ist die Stadtverwaltung generell nur notfallmäßig besetzt?

Die Stadtverwaltung ist mit normaler Personalstärke besetzt. Zur Eindämmung des Coronavirus sind die Dienststellen für den Publikumsverkehr jedoch geschlossen.

Beantragte Ausweisdokumente können beim Bürgeramt jedoch bereits wieder abgeholt werden, jedoch nur mit vorheriger Terminvereinbarung. Der Termin kann bequem über www.wilhelmshaven.de gebucht werden oder telefonisch zu den Bürozeiten unter Telefon 16 32 77 vereinbart werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Bürgeramt ausschließlich mit einer Mund-Nase-Abdeckung betreten werden darf. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

Ausnahmen:

  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 30. April)
Systemrelevante Berufe

Was sind systemrelevante Berufe?

Das sind Berufe in sogenannten „Kritischen Infrastrukturen“. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:
  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
  • Beschäftigte aus dem Bereich Ver- und Entsorgung
 (Stand: 16. April)
Tierarzt

Darf ich noch zum Tierarzt gehen?

Notwendige Besuche sind weiterhin erlaubt. (Stand: 16. April)
Tierversorgung

Darf ich mein Tier versorgen?

Die Versorgung, Betreuung oder Ausführung von selbst gehaltenen Tieren oder von Tieren, für die sonst eine Pflicht zur Versorgung besteht, soweit die nicht gesondert eingeschränkt ist, sowie eine tierärztlich notwendige Versorgung sind erlaubt. *1) (Stand: 16. April)
Verbot von Treffen bzw. Zusammenkünften

Sind Treffen oder Zusammenkünfte verboten?

Kontakte sollen grundsätzlich auf ein Minimum reduziert werden. Untersagt sind unter anderem Zusammenkünfte in Vereinen und Freizeiteinrichtungen. Außerdem sind alle öffentlichen Veranstaltungen – unter anderem mit Ausnahme von Sitzungen kommunaler Vertretungen, Gremien, Fraktionen und Gruppen sowie des Landtages und der dazugehörigen Ausschüsse, Gremien und Fraktionen – verboten. (Stand: 25. Mai)
Vereine

Darf ich wieder privaten Vereinssport betreiben?

Die Sportausübung auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen ist zulässig:

  • sofern sie kontaktlos erfolgt,
  • der Abstand zwischen den Personen muss mindestens 2 Meter betragen (Ausnahme: Personen des gleichen Hausstandes). Der Abstand von zwei Metern betrifft auch das Betreten und die Nutzung der Geräteräume und anderen Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial,
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Wartschlangen vermieden werden,
  • Zuschauer ausgeschlossen sind,
  • die Nutzung von Umkleideräumen und Dusch-, Sanitär- und Waschräumen (Ausnahme: Toiletten- und Gemeinschaftsräume) ist nicht zulässig

Die Regelungen zum Trainingszweck im Leistungs- oder Berufssport weichen ab. Die Regelungen für den Betrieb von Fitnessstudios weichen ebenfalls ab, verantwortlich ist der Betreiber.

 (Stand: 25. Mai)
Volkshochschule

Finden noch VHS-Kurse statt?

Aktuelle Informationen finden Sie direkt auf der Seite der VHS

 (Stand: 6. Mai)
Wochenmärkte

Finden noch Wochenmärkte statt?

Die Wochenmärkte finden bis auf Weiteres wie gewohnt statt. Es sind jedoch nur Verkaufsstände für Lebensmittel erlaubt. Die Betreiber der Verkaufsstände sind verpflichtet, die Abstandsregelungen einzuhalten: Mindestabstand zwischen den Kunden von 1,5 Metern.

Weiterhin gilt seit dem 27. April niedersachsenweit auch auf den Wochenmärkten die Pflicht, eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Das kann eine normale Stoff-Bedeckung (ein Schal oder ein Tuch) oder eine medizinische Schutzmaske sein. Nutzer einer Mund-Nasen-Abdeckung schützen zwar nicht sich selbst, aber andere, sodass der Effekt der Ansteckungsvermeidung dennoch gegeben ist.

Ausnahmen:

  • Personen, die wegen einer Vorerkrankung (z.B. einer Herz-, Lungenerkrankung) beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung einen unzumutbar höheren Atemwiderstand haben (eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sollte mitgeführt werden),
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
 (Stand: 27. April)

 

1) Bekanntmachung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 22.3.2020

2) Niedersächsische Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 22. Mai 2020

Bürgertelefon

Für Fragen zum Thema "Coronavirus" steht Ihnen unser Bürgertelefon zur Verfügung. Sie erreichen es unter der Nummer 04421 161616 zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Außerdem kann das Bürgertelefon auch per Mail an buergertelefon@wilhelmshaven.de kontaktiert werden.

Antworten finden Sie auch in unserer Liste häufig gestellter Fragen (FAQ).

Übersichtsseite zum Thema COVID-19 (Coronavirus)

Allgemeinverfügungen der Stadt Wilhelmshaven

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache 

Mehrsprachige Informationen

powered by webEdition CMS