Stadt Wilhelmshaven

Test- und Meldepflicht bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet

Vor der Einreise

Personen, die aus dem Ausland nach Niedersachsen einreisen wollen und sich innerhalb der letzten 10 Tage vor dem Zeitpunkt der Einreise in einem vom Robert-Koch-Institut definierten Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet über www.einreiseanmeldung.de ihre Einreise anzumelden.

Sollte es in Ausnahmefällen nicht möglich sein, eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen, müssen Sie stattdessen eine Ersatzmitteilung in Papierform ausfüllen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html

Zur Quarantäne nach der Einreise

Grundsätzlich müssen sich Personen, die aus dem Ausland nach Niedersachsen einreisen und sich innerhalb der letzten zehn Tage in einem vom Robert-Koch-Institut definierten Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, bei der Einreise einen negativen Test vorweisen und sich unmittelbar für zehn Tage am Ort des gewöhnlichen Aufenthalts oder einem anderweitig geeigneten Ort absondern (häusliche Quarantäne). Nach dem Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Absonderungsdauer 14 Tage.

Eine Testmöglichkeit, um die Quarantäne vorzeitig zu beenden, ist erst nach 5. Tagen nach der Einreise gegeben. Dies betrifft nur Hochrisikogebiete. Hierfür sind sowohl molekularbiologische Verfahren (z.B. PCR) als auch Antigen-Nachweise zulässig. Bitte senden Sie Ihr Testergebnis an testergebnis@wilhelmshaven.de.

Geimpfte und genesene Personen benötigen nach dem Aufenthalt in einem Hochrisikogebiet bei der Einreise keinen (negativen) Test und müssen sich auch nicht absondern. Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit. Bei Kindern unter 12 Jahren endet die Absonderung - sofern diese keine Krankheitssymptome zeigen - automatisch am 5. Tag nach der Einreise.

Es bestehen allerdings verschiedene Ausnahmen von dieser Quarantänepflicht.

Über das tatsächliche Vorliegen einer Ausnahme entscheidet einzelfallbezogen das Gesundheitsamt.

Informationen zu den Risikogebieten finden Sie tagesaktuell unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Die Meldung an das Gesundheitsamt sollte telefonisch oder per E-Mail (mit Angabe der eigenen Rufnummer für Rückfragen) erfolgen:

gesundheitsamt@wilhelmshaven.de (Eingehende E-Mails werden nach Dringlichkeit zeitnah abgearbeitet.)

Tel. 04421 / 16-1552 (erreichbar von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:30 Uhr sowie Montag bis Donnerstag 14:00 bis 16:00 Uhr)

Eine persönliche Vorstellung im Gesundheitsamt ist aufgrund der möglichen Infektionsgefahr in jedem Fall zu vermeiden.

 

Zusätzliche Informationen zu häufig gestellten Fragen können Sie über folgenden Link finden.

Bürgerinformation

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat die Stadt Wilhelmshaven ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Nummer 04421 161616 sind die Mitarbeitenden montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr zu erreichen.

Der aktuelle Vordnungstext und die Beantwortung der häufig gestellten Fragen in dem Zusammenhang steht auf der Internetseites des Landes Niedersachsen zur Verfügung.

powered by webEdition CMS