Stadt Wilhelmshaven

Impfpflicht für Beschäftigte in der Pflege und im Gesundheitswesen

Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und Co. sind gefordert: Für sie gilt die sogenannte einrichtungsbezogene Impfpflicht. Danach dürfen Beschäftigte in der Pflege und im Gesundheitswesen nur noch tätig sein, wenn sie vollständig gegen Corona geimpft oder aber genesen sind – oder wenn sie aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Die Stadt Wilhelmshaven nutzt zur Meldung der Personendaten ausschließlich das vom Land zur Verfügung gestellte Portal „Mebi". Das heißt konkret, dass die Einrichtungen ihre Mitarbeitenden, bei denen der Impfstatus ungenügend oder unsicher ist oder Zweifel an der Echtheit des Nachweises bestehen, innerhalb von 14 Tagen über das Portal zu melden haben. Eine zusätzliche Meldung an das Wilhelmshavener Gesundheitsamt ist nicht notwendig. Auch Selbstständige aus den entsprechenden Berufssparten fallen unter die Melde- und Impfpflicht.

Für wen genau diese Impfpflicht gilt und was zu beachten ist, erfahren Sie auf dieser Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Das Land Niedersachsen hat die nachfolgenden Info-Grafiken veröffentlicht, die Ihnen auch als PDF-Download zur Verfügung stehen.

(Anklicken für Vollbildansicht)

powered by webEdition CMS