Stadt Wilhelmshaven

JugendFilmTage zu Nikotin- und Alkoholprävention in Wilhelmshaven

Vom 27. bis 29. November finden in Wilhelmshaven wieder die JugendFilmTage statt, diesmal mit dem Themenschwerpunkt Suchtprävention.

Ca. 1000 Jugendliche im Alter von 14 – 19 Jahren aus Wilhelmshaven und Friesland werden von den Veranstaltern wieder in der UCI Kinowelt erwartet. Themenbezogene Spielfilme für junge Leute, interessante Mitmach-Aktionen und jugendgerechte Medien machen die JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ zu einer attraktiven Kinoveranstaltung.

„Durch die Auswahl der Filme wollen wir besonders nah am Lebens- und Schulalltag junger Menschen liegen. Bei dem Film „LenaLove“ geht es um junge Menschen, die unter enormem Druck stehen „dazuzugehören“. Ein Film über Cybermobbing, über Liebe, Freundschaft, Verlust und die Verbindung zwischen virtuellem und realem Leid. Der Film „Die Mitte der Welt“ handelt von einem 17jährigen Jungen, der auf der Suche nach seiner Mitte ist. Der unbekannte Vater, eine „unkonventionelle“ Mutter, die erste große Liebe, ein Familiengeheimnis und eine schrille beste Freundin begleiten seine Suche“ so Michael Kundy (UCI Kino).   Die JugendFilmTage 2018 sind eine Gemeinschaftsaktion der Arbeitsgruppe „JugendFilmTage“. Diese AG ist ein langjähriges Präventionsbündnis bestehend aus: AIDS-Beratung des Gesundheitsamtes, Jugendpflege, Jugendschutz, Streetwork Nord/Süd der Stadt Wilhelmshaven, AIDS-Hilfe WHV-FRI-WTM, pro familia, AOK – Die Gesundheitskasse, Polizeiinspektion WHV-FRI, Diakonie – Fachstelle Sucht, Chris-Manuel Horn (Filmemacher) und UCI Kinowelt. Weitere Unterstützer sind die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen (NLS).

„Auf den JugendFilmTagen sprechen die örtlichen Beratungsstellen mit Jugendlichen gezielt über die gesundheitlichen Folgen übermäßigen Alkoholkonsums und das Abhängigkeitspotenzial von Nikotin. Damit wollen wir die Entwicklung einer kritischen Haltung zu legalen Suchtmitteln fördern“, betont Indra Rüdebusch-Klanke (Diakonie – Fachstelle Sucht).

„Das Kino ist ein für Jugendliche attraktiver Freizeitort und eignet sich besonders für außerschulisches Lernen. Wir freuen uns sehr, dass die UCI Kinowelt die JugendFilmTage aktiv unterstützt und ihr Know-how und die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt“, so Heike Oltmanns (Jugendschutz der Stadt Wilhelmshaven).

Anmeldungen nimmt Daniel Taranov (AOK – Die Gesundheitskasse) unter Tel: 04971/9208-52511 oder per E-Mail: Daniel.Taranov@nds.aok.de entgegen.