Stadt Wilhelmshaven

Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Wilhelmshaven

Um die im Stadtgebiet bestehenden Potenziale in den Schwerpunktbereichen energetische Gebäudesanierung, Modernisierung der Energieversorgung sowie effiziente Energienutzung in Haushalten, Gewerbe und Industrie zu erschließen, hat der Rat der Stadt die Erstellung eines Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes (IEKSK) für Wilhelmshaven beschlossen.

Seine Umsetzung soll dafür sorgen, dass Wilhelmshaven auch langfristig ein attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort mit einer preiswerten, sicheren und umweltverträglichen Energieversorgung ist.

Das Konzept wurde aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Den Auftrag zur Erarbeitung des Konzeptes erhielt die BEKS EnergieEffizienz GmbH, welche gemeinsam mit dem Büro für Verkehrsökologie und PlanWerk-Stadt aus Bremen einen Maßnahmenkatalog erstellte, der Handlungsmöglichkeiten aufzeigt, wie man die bisherigen Erfolge im Klimaschutz weiter ausbauen kann.

Klimaschutzkonzepte schaffen ein übergeordnetes Leitbild mit quantifizierten Zielen und qualifizierten Maßnahmen der zukünftigen Energieversorgung für ein definiertes Zieljahr in allen relevanten Handlungsfeldern:

  • Eigene Liegenschaften der Stadt
  • Private Haushalte
  • Gewerbe/Handel/Dienstleistungen und Industrie
  • Öffentliche Einrichtungen/Verkehr/Häfen

„Gute Klimaschutzkonzepte zeichnen sich dadurch aus, dass die der Kommune einen realistischen Weg aufzeigen, wie sie ihre Ziele erreichen kann und dabei auf unangenehme Wahrheiten (Kosten, Ausbau unpopulärer erneuerbarer Energien) hinweisen.“ Quelle: Deutsche Institut für Urbanistik – Praxisleitfaden „Klimaschutz in Kommunen“

Stadt Wilhelmshaven

Amt für Umweltschutz und Bauordnung
Klimaschutzmanagement

André Lachmund

Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16 25 50