Stadt Wilhelmshaven

Indirekteinleitung

Für die Einleitung von Abwasser mit gefährlichen Inhaltsstoffen in eine öffentliche Kanalisation der Stadt Wilhelmshaven (Indirekteinleitung) ist eine Genehmigung nach § 58 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) i. V. m. § 98 des Nds. Wassergesetzes (NWG) erforderlich.

Gewerbliche und industrielle Abwässer können Schadstoffe enthalten die, in öffentlichen Kläranlagen nicht ausreichend zurückgehalten oder abgebaut werden können und die wegen ihrer Gefährlichkeit nicht in die Gewässer gelangen dürfen. Diese Schadstoffe müssen deshalb schon an ihrer Anfallstelle, vor Einleitung in die Kanalisation, vermieden oder durch geeignete Vorbehandlungsmaßnahmen nach dem Stand der Technik zurückgehalten und ordnungsgemäß verwertet oder entsorgt werden. Um diese bundesgesetzlichen Vorgaben sicherzustellen, unterliegen solche Einleitungen der wasserbehördlichen Prüfung und Genehmigung. Die Genehmigungspflicht ist abhängig von den in den Anhängen zur Abwasserverordnung für einzelne Abwasserherkunftsbereiche festgesetzten Anforderungen.

Soweit bestehende Einleitungen von Abwasser mit gefährlichen Inhaltsstoffen den vorgenannten Anforderungen nicht entsprechen, sind innerhalb angemessener Fristen anzupassen.

Es empfiehlt sich vor Antragstellung ein Konzeptgespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter zu führen.

Die entsprechenden Anträge sind zu stellen z. B. für Abwasser aus:

Anhang Nr. Abwasserherkunftsbereich   Antragsformular
 9 Herstellung v. Beschichtungsstoffen und Lackharzen  auf Anfrage
 23 Anlagen zur biologischen Behandlung von Abfällen  auf Anfrage
 26 Steine und Erden  auf Anfrage
 31 Wasseraufbereitung, Kühlsysteme, Dampferzeugung  auf Anfrage
 40 Metallbearbeitung, Metallverarbeitung  auf Anfrage
 48 Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe  auf Anfrage
 49 Mineralölhaltiges Abwasser  Antragsformular
 50 Zahnbehandlung (Amalgam)  Antragsformular
 51 Deponien  auf Anfrage
 52 Chemischreinigung  auf Anfrage
 53 Fotografische Prozesse (Silberhalogenid-Fotografie)  Antragsformular
 55 Wäschereien  Antragsformular
 56 Herstellung von Druckformen, Druckerzeugnissen und grafischen Erzeugnisssen  Antragsformular

 

Auch ein allgemeines Antragsformular ist hier abrufbar. Nach Erteilung der befristeten Genehmigung überprüft der Fachbereich Umwelt kontinuierlich die Einhaltung der Genehmigungsbestimmungen.

Stadt Wilhelmshaven

Amt für Umweltschutz und Bauordnung
Wasserwirtschaft, Küsten- und Bodenschutz

Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Frau Graalmann

Tel. 04421 16-2545
Fax. 04421 16-41-2545

Zuständigkeit:

  • Wassergefährdende Stoffe
  • Kleinkläranlagen
  • Abwasserabgabe
  • Auskünfte nach Umweltinformationsgesetz