Stadt Wilhelmshaven

Abfall

Die untere Abfallbehörde ist für das Schwerpunktthema Abfall zuständig. Hier erhalten Sie Auskunft über:

Abfallablagerungen und "wilde Müllkippen"

Trotz eines vielseitigen Entsorgungsangebotes kommt es immer wieder zu "wilden" Müllablagerungen im Stadtgebiet.

Das Wegwerfen von Abfällen auf Straßen, Plätzen oder in der Natur ist kein Kavaliersdelikt!!

Die "wilde Entsorgung" von Zeitungen, Flyern, Zigarettenkippen, Hausmüll, aber auch von größeren Gegenständen wie Autoreifen, Haushaltsgeräten etc. führt zu einer Verunstaltung der Landschaft.
Nicht selten beinhalten die wilden Müllkippen auch Umwelt
gefährdende Stoffe wie Altöl, Asbest etc. so dass die Allgemeinheit, insbesondere spielende Kinder, aber auch die Schutzgüter Wasser und Boden gefährdet sind.

Das Entsorgen von Müll jeglicher Art an Straßen, Waldrändern, Wegen etc. ist verboten und kann mit Bußgeldern oder im Rahmen eines Strafverfahrens geahndet werden.

Für Hinweise auf "wilde Müllkippen" und ggf. auch auf die Verursacher ist der Fachbereich Umwelt dankbar und nimmt diese unter der Rufnummer 04421-16-25 47 ("Mülltelefon") oder gerne auch als E-Mail unter der Adresse FB63@wilhelmshaven.de entgegen.

zurück

Entsorgung pflanzlicher Abfälle

Durch den Widerruf der "Allgemeinverfügung zur Verbrennung pflanzlicher Abfälle der Stadt Wilhelmshaven" im September 2009 entfallen die sogenannten "Brenntage".

Im Rahmen der Brauchtumspflege dürfen insbesondere Osterfeuer unter Beachtung bestimmter Regeln abgebrannt werden. Sie sind jedoch kein Ersatz für die Brenntage. Weitere Auskünfte erteilt der Fachbereich Bürgerangelegenheiten / Öffentliche Sicherheit und Ordnung, dort werden auch schriftliche Anmeldungen entgegengenommen.

Für die Entsorgung pflanzlicher Abfälle kann zum Beispiel die Biotonne bzw. den Saisonbehälter verwendet werden. Weitere Möglichkeiten sind die Entsorgung bei dem Entsorgungszentrum Wilhelmshaven oder über den Erwerb sogenannter Laubsäcke bei den Technischen Betrieben Wilhelmshaven.

 

zurück

Altautos und Altautoentsorgung

Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen müssen Altfahrzeuge Umwelt gerecht entsorgt werden. Das bedeutet, ein Altfahrzeug, dass verwertet werden soll, muss einer zugelassenen Annahmestelle oder Rücknahmestelle überlassen werden.

Gesetzliche Grundlage ist die Altfahrzeugverordnung. Danach sind Kraftfahrzeughersteller verpflichtet, alle nach dem 01.07.2002 zugelassenen Fahrzeuge unentgeltlich zurückzunehmen, wennn sie in den Anwendungsbereich der Altfahrzeugverordnung fallen. Seit Januar 2007 gilt diese Verpflichtung auch für Kraftfahrzeuge, die vor dem 01.07.2002 zugelassen wurden.

Ordnungswidrig abgestellte Altfahrzeuge können auf Kosten des letzten Besitzers durch die Behörde entsorgt werden, vor allem wenn von dem Fahrzeug eine Gefahr ausgeht.

zurück

Gewerbeabfallüberwachung

Die untere Abfallbehörde überwacht die geordnete Entsorgung von betrieblichen Abfällen. Die in den Betrieben anfallenden Abfälle können auf Grund ihrer Menge und/oder ihres Schadstoffgehaltes in der Regel nicht als Hausmüll entsorgt werden. An die Entsorgung dieser Abfälle werden besondere Anforderungen gestellt.

zurück

Stadt Wilhelmshaven

Amt für Umweltschutz und Bauordnung
Industrie, Immissionsschutz, Abfall

Freiligrathstraße 420
26386 Wilhelmshaven

Thorsten Springwald

Tel. (0 44 21) 16 - 25 54
Fax. (0 44 21) 16 - 41 25 54

Zuständigkeit: Sachbearbeiter Immissionsschutz
Sachbearbeiter Abfallrecht

Frank Hänsel

Tel. (0 44 21) 16-25 58
Fax. (0 44 21) 16 / 41 25 58

Zuständigkeit: Betriebsaufsicht (Immissionsschutz und Abfall)