Stadt Wilhelmshaven

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Seit dem 01.11.2017 kann die Teilnahme an den Belehrungen für Tätigkeiten mit Lebensmitteln (ehem. Gesundheitszeugnis) nur noch montags und mittwochs um 10.15 und 11.15 Uhr und nach vorheriger elektronischer Anmeldung unter der nebenstehenden E-Mail-Adresse stattfinden.

Die Anmeldung muss folgende Daten enthalten und 5 Tage vor dem Belehrungstermin beim Gesundheitsamt eingegangen sein:

  • Vorname
  • Familienname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Geschlecht
  • ausgesuchter Belehrungstermin
  • Barzahlung oder Angabe des Rechnungsadressaten/Zahlungspflichtigen

Grundsätzlich wird seitens des Gesundheitsamtes keine Bestätigungsmail für Ihre Anmeldung verschickt, Sie erhalten lediglich eine Rückmeldung, wenn Ihr Wunschtermin nicht frei sein sollte.

Sollten Sie den Termin trotz vorheriger Anmeldung nicht wahrnehmen können, wäre es schön, wenn Sie uns eine kurze Information zukommen lassen könnten, damit der frei gewordene Platz wieder vergeben werden kann.

Was sollten Sie beachten?

  • Personen, die nicht in Wilhelmshaven wohnen oder zukünftig arbeiten, können nicht im Gesundheitsamt Wilhelmshaven belehrt werden.
  • Minderjährige müssen von einer sorgeberechtigten Person begleitet werden oder eine Einverständniserklärung eines Sorgeberechtigten mitführen!
  • Bitte bringen Sie ein amtliches Ausweispapier (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde) mit!
  • Die Gebühr ist in bar (Stand 25.04.2013: 26,00 € oder durch Vorlage einer Kostenübernahmeerklärung) zu entrichten, Kartenzahlung ist nicht möglich!

Wo finden die Belehrungen statt?

Im Gesundheitsamt der Stadt Wilhelmshaven, Gökerstraße 68 in 26384 Wilhelmshaven
(Busverbindung: ab Bahnhof Linie 1, Ausstieg Ulmenstraße)

Bitte melden Sie sich in der Anmeldung auf der 1. Etage rechts (Zimmer: 11) an!

Wer benötigt eine Belehrung?

Gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) benötigen Personen, die gewerbsmäßig folgende Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen und dabei mit ihnen direkt (mit der Hand) oder indirekt über Bedarfsgegenstände (z. B. Geschirr, Besteck und andere Arbeitsmaterialien) in Berührung kommen:
  1. Fleisch, Geflügelfleisch und Erzeugnisse daraus
  2. Milch und Erzeugnisse auf Milchbasis
  3. Fische, Krebse oder Weichtiere und Erzeugnisse daraus
  4. Eiprodukte
  5. Säuglings- und Kleinkindernahrung
  6. Speiseeis und Speiseeishalberzeugnisse
  7. Backwaren mit nicht durchgebackener oder durcherhitzter Füllung oder Auflage
  8. Feinkost-, Rohkost- und Kartoffelsalate, Marinaden, Mayonnaisen, andere emulgierte Soßen, Nahrungshefen
  9. Sprossen und Keimlinge zum Rohverzehr sowie Samen zur Herstellung von Sprossen und Keimlingen zum Rohverzehr.
    oder
    Personen, die in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés oder sonstigen Einrichtungen mit und zur Gemeinschaftsverpflegung tätig sind, vor erstmaliger Ausübung dieser Tätigkeit eine Bescheinigung durch das Gesundheitsamt.

Die Bescheinigung darf vor erstmaliger Arbeitsaufnahme nicht älter als drei Monate sein, d. h. Sie müssen innerhalb von drei Monaten nach der Belehrung mit der Arbeit begonnen haben.

Bei Wiederaufnahme einer Tätigkeit (z. B. nach Elternzeit o. ä.) – auch in einem anderen Betrieb – reicht, nach Vorlage der Originalbescheinigung, eine Folgebelehrung durch den Arbeitgeber im Sinne § 43 Abs. 1 IfSG aus.

Stadt Wilhelmshaven

Gesundheitsamt

Gökerstraße 68
26384 Wilhelmshaven

Busverbindung: ab Bahnhof Linie 1, Ausstieg Ulmenstraße

Anmeldung zur Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz: