Stadt Wilhelmshaven

Jugendgerichtshilfe

Die Jugendgerichtshilfe (JGH) ist eine gesetzlich verankerte Aufgabe des Jugendamtes und wird tätig, wenn eine Jugendliche oder ein Jugendlicher (14-17 Jahre) bzw. eine Heranwachsende oder ein Heranwachsender (18-20 Jahre) eine Straftat begangen hat (§ 52 SGB VIII und § 38 Jugendgerichtsgesetz (JGG)). Die JGH wird zur Unterstützung der Jugendlichen bzw. der Heranwachsenden und deren Erziehungsberechtigten bzw. Familienangehörigen herangezogen.

Mitwirkung der Jugendgerichtshilfe im Strafverfahren

Die Jugendgerichtshilfe nimmt eine wichtige Aufgabe im Jugendstrafverfahren wahr. Nach Erforschung der Persönlichkeit, der Entwicklung und der Umwelt der/des jungen Beschuldigten bringt sie die erzieherischen, sozialen und fürsorgerischen Gesichtspunkte vor den Jugendgerichten zur Geltung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der JGH bieten eine Unterstützung vor, während und nach der Hauptverhandlung.

Betreuung, Wiedereingliederung, ambulante Maßnahmen

Die JGH des Jugendamtes der Stadt Wilhelmshaven übernimmt auch nach Abschluss des Verfahrens die Betreuung bis hin zu erforderlichen Wiedereingliederungsmaßnahmen. Dazu verfügt die JGH über ein Angebot von ambulanten Maßnahmen, um die jungen Mensch auf pädagogische Weise zu erreichen und um Freiheit entziehende Maßnahmen zu vermeiden.

Die JGH Wilhelmshaven bieten folgende ambulante Maßnahmen an:

  • Soziale Trainingskurse (Dauer: drei Monate)
  • Anti-Gewalt-Trainings (Dauer: drei Monate)
  • Anti-Gewalt-Seminare (Wochenendseminar)
  • Standortseminare (Wochenendseminar)
  • Betreuungsweisungen (Dauer: drei bis zwölf Monate)
  • Täter-Opfer-Ausgleich
  • Vermittlung von Einrichtungen zur Ableistung von Arbeitsweisungen für Jugendliche und Heranwachsende

Darüber hinaus hat die JGH den Auftrag die Erziehung und Wiedereingliederung des jungen Straftäters durch Betreuung und Fürsorge, aber auch durch Überwachung der richterlichen Weisungen und Auflagen zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die JGH gegebenenfalls mit anderen beteiligten Stellen (Bewährungshelferinnen/Bewährungshelfer, Untersuchungshaftanstalt, Jugendstrafanstalt) zusammen.

Stadt Wilhelmshaven

Jugendgerichtshilfe

Rathausplatz 2 (Rückseite Postgebäude)
26382 Wilhelmshaven

Postgebäude

Zuständigkeit: Jugendgerichtshilfe

  • Zimmer 202, 221 und 225
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 15 40
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 16 36
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 16 31
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 14 57

Verwaltung Jugendgerichtshilfe

  • Zimmer 207
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 14 20
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 17 13

Vermittlung von Arbeitsweisungen

  • Zimmer 207
    Telefon: 0 44 21 / 16 - 14 20

Sprechzeiten:
Bitte betreten Sie die städtischen Dienststellen nur nach Terminabsprache und sofern Ihr Anliegen nicht telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erledigt werden kann.

Beachten Sie, dass wir die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher der städtischen Dienststellen erfassen müssen (sh. Erhebungsbogen).

 

Verwaltung Jugendgerichtshilfe und Vermittlung von Arbeitsweisungen:

  • Mo - Fr: 8:30 - 12:30 Uhr

Gruppenräume der JGH (ambulante Maßnahmen)
Gökerstraße 91a
26384 Wilhelmshaven

powered by webEdition CMS