Stadt Wilhelmshaven

aussichtsreich - Wilhelmshavener Ein- und Ausblicke

Diese vom Kulturbüro der Stadt Wilhelmshaven entwickelte Veranstaltungsreihe anlässlich des Stadtjubiläums bietet jeden Monat bei freiem Eintritt einen besonderen Ein- oder Ausblick.

Gelebte Liebe zur Stadt, Vielfalt und Engagement prägen die Inhalte der 12 Veranstaltungen. Verschiedene Akteure dieser Stadt vermitteln Interessierten ihr speziells, fachliches, unterhaltsames Wissen über unterschiedlichste Themen, Menschen, Bauwerke und Orte, die man nicht täglich besichtigen kann.

Veranstaltungsflyer

Januar

29. Januar, 11 und 14 Uhr
Rathaus — Besichtigung des Wassertanks im Rathausturm

„Wasserkopf Wilhelmshavens"

So wurde das heutige von Fritz Höger geplante Rathaus „aufgrund der Verbindung mit einem Wasserreservoir auch bezeichnet". (Turtenwald, Claudia, Fritz Höger 1877 - 1949, 2000, S. 13).

Der Wassertank im Rathausturm war notwendig, um einen möglichst einheitlichen Wasserdruck im Stadtgebiet sicherzustellen.

Februar

12. Februar, 11 und 14 Uhr
Kunsthalle — Vortrag

Die Adalbertstraße als preußische Prachtstraße

Bei der Stadtplanung Wilhelmshavens legte die Marineführung Wert auf eine große Ähnlichkeit mit der Hauptstadt Berlin.
Die Adalbertstraße erinnert bewusst an die Straße „Unter den Linden“; an ihr wurden in den Gründungsjahren Marinebehörden und Dienstwohnungen gebaut.

März

27. März, 11 und 14 Uhr 
Schleusenkammer, Vierte Einfahrt — Geführte Besichtigung

2000 Tonnen gegen die Nordsee

Zwei Schleusentore mit einem Eigengewicht von je 2000 Tonnen bei 60 m Länge und 20 m Höhe verschließen die Vierte Einfahrt gegen das offene Meer. Damit sind sie integraler Bestandteil der Deichlinie zum Schutz der Stadt vor der Nordsee und erforderlich für jeden Schleusengang.

April

6. April, 11 und 14 Uhr
Kaiser-Wilhelm-Brücke — Film und technische Vorführung

Unser Dreh- und Angelpunkt

Als neue und notwendige Verbindung von der Stadt zur neuen Südseite wurde zwischen 1905 und 1907 dieses Wahrzeichen der Stadt aus angelieferten Stahlteilen montiert. Sogar mit der Straßenbahn darauf konnte das Hafenbecken überquert werden. Sie gehört zu den größten funktionierenden Drehbrücken Europas.

Mai

4. Mai, 6 Uhr
Botanischer Garten — Vogelkundlich-botanische Führung

Frühkonzert am Weiher

Mit der Morgendämmerung werden an den neu angelegten Wasserflächen des Botanischen Gartens auch die Vögel aktiv.

Neben den Frühjahrsblühern sind sie die Boten des nahenden Sommers. Sie unterscheiden sich von Art zu Art nicht nur durch ihr Aussehen sondern auch durch ihren Gesang deutlich voneinander.

Juni

8. Juni
Stadtgebiet — Live-Musik im Bus

Tourbus – Bustour

Ein Linienbus wird zum rollenden Konzertsaal. Während einer speziellen Tour durch das Stadtgebiet geben verschiedene lokale Bands kleine Live-Konzerte.

Der Fahrplan dieser einmaligen Tour wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Juli

5. Juli, 11 und 14 Uhr
Hauptpumpwerk Ost — Geführte Besichtigung

Ohne Pumpen Land unter

Da Teile des Stadtgebietes Wilhelmshavens unterhalb des normalen Meeresspiegels liegen und kaum natürliches Gefälle aufweisen, müssen Regenwasser und Abwässer ständig abgepumpt werden. Im Zuge der Stadterweiterung wurde das Pumpwerk Nord gebaut. Diese Anlage wurde 1976 ertüchtigt und ist jetzt als Hauptpumpwerk Ost in Betrieb. Dank guter Pfl ege leisten auch die historischen Pumpen noch heute ihren Beitrag zur Stadtentwässerung.

August

10. August, 11 und 15 Uhr
Ehrenfriedhof — Führung

Den Lebenden zur Mahnung

Noch vor dem ersten Weltkrieg errichtete die Marine einen neuen Garnisonsfriedhof nach den Plänen des Hamburger Gartenarchitekten Leberecht Migge. Der heute so genannte Ehrenfriedhof gehört zum Ensemble des Kulturdenkmals Rüstringer Stadtpark als einer der ersten Volksparks des frühen 20. Jahrhunderts und zählt somit zu den bedeutenden gartenhistorischen Gartenanlagen in Deutschland.

September

7. September, 15 Uhr
Bunker „Am Kniphauser Deich“ — Geführte Besichtigung

Lebendiger Bunker

Die grauen Relikte früherer Zeiten finden sich vielerorts ungenutzt in unserer Stadt. Inzwischen hat der Artenschutz eine aussichtsreiche Nachnutzung entdeckt: als Fledermauswinterquartier. Dunkel, frostsicher und ungestört finden die fliegenden Säugetiere ein neues Heim, um den Winter über „abzuhängen“.
Die Besichtigung findet vor dem Einflug der Tiere statt.

Oktober

8. und 10. Oktober, jeweils 10 und 14 Uhr
Berufsfeuerwehr — Praktische Erläuterungen

Feuerwehr zum Anfassen

Im Mittelpunkt stehen ein Löschfahrzeug und seine Ausrüstung. Diese universellen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sind mit den unterschiedlichsten technischen Gegenständen für eine Vielzahl von Notfällen ausgerüstet. Das Anfassen der gezeigten Ausrüstung ist hier ausdrücklich erlaubt.

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung im Kulturbüro der Stadt Wilhelmshaven möglich.

November

November, Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben
JadeWeserPort — Geführte Aussicht

Bunte Kisten brauchen Tiefgang

Heute sind die anfangs als Stahlkisten bezeichneten Transportbehälter als Container bekannt.

Ursprünglich für eine militärische Verwendung erfunden, wird aktuell der größte Teil des weltweiten Transports und Handels mit Waren aller Art mit Containern durchgeführt. Das Container Terminal Wilhelmshaven ist Deutschlands einziger Tiefwasserhafen und hat daran wachsenden Anteil.

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung im Kulturbüro der Stadt Wilhelmshaven möglich.

Dezember

6. Dezember, 19 Uhr
Marinearsenal — Videokonzert

Konzert am Wasser

Im Marinearsenal, der ehemaligen Kaiserlichen Werft, wird dieses besondere Konzert stattfinden.
Das Zusammenspiel zwischen Klavier und Cello wird durch Videoaufnahmen von Nord- und Ostsee begleitet. Strand, Schiffe und Häfen: Seit jeher üben sie ihre Faszination auf den Menschen aus - Sinnbilder der Sehnsucht.

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung im Kulturbüro der Stadt Wilhelmshaven möglich.

Für alle Veranstaltungen gilt:

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung im Kulturbüro der Stadt Wilhelmshaven möglich (s.u.).

Stadt Wilhelmshaven

Kulturbüro

Rathausplatz 10
26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 16-1428
Fax. 04421 16-41-1428

Sprechzeiten:

  • Mo - Do: 8:30 - 12:30 Uhr
    und 14:00 - 15:30 Uhr
  • Mo - Fr: 8:30 - 12:30 Uhr
  • und nach telefonischer Vereinbarung

Das Kulturbüro ist bis Ende Dezember nur eingeschränkt erreichbar.

Es wird darum gebeten, Termine unter Telefon 04421 161409 oder per E-Mail an kultur@wilhelmshaven.de zu vereinbaren.

powered by webEdition CMS