Stadt Wilhelmshaven

27.01.2023

19.00

Uhr

Josefa Egberts – Frauenleben zwischen Aufbruch und Verzweiflung

Lebendiger FrauenKalender: Vortrag über Josefa Egberts
Der „Lebendige FrauenKalender“ hat im Jahr 2023 auf der gesamten Ostfriesischen Halbinsel einiges zu bieten: In zwölf Veranstaltungen wird das Wirken historisch bedeutsamer Frauen oder ein anderes aktuelles Frauenthema in den Mittelpunkt gerückt. Das Programm hat die AG FrauenLeben in Ostfriesland zusammengestellt, in der auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wilhelmshaven, Nicole Biela, mitwirkt. Sie ist Veranstalterin der Auftaktveranstaltung des diesjährigen „Lebendigen FrauenKalenders“ und lädt am Freitag, 27. Januar, um 19 Uhr zum Vortrag: „Josefa Egberts – Frauenleben zwischen Aufbruch und Verzweiflung“ ein.

Dr. Antje Sander vom Schlossmuseum Jever berichtet über die bewegende Lebensgeschichte der Malerin Josefa Egberts, die in die Psychiatrie kam und 1941 in der Gaskammer der Vernichtungsanstalt Hadamar ermordet wurde. Der Vortrag findet in der Kunsthalle Wilhelmshaven, Adalbertstraße 28, statt. Der Eintritt kostet 6 Euro, 4 Euro ermäßigt. Eine Anmeldung ist bei Nicole Biela per Mail an nicole.biela@wilhelmshaven.de möglich, die Teilnahme ist aber auch spontan und ohne Voranmeldung möglich.

Beginn

27.01.2023, 19:00 Uhr
Wilhelmshaven

Eintritt

Der Eintritt kostet 6 Euro, 4 Euro ermäßigt.

Erreichbarkeit

Veranstaltungsort

Kunsthalle Wilhelmshaven
Adalbertstraße 28
26382 Wilhelmshaven

Veranstalter

Nicole Biela
Rathausplatz 1
26382 Wilhelmshaven

Telefon: 04421160
https://www.wilhelmshaven.de/Stadtverwaltung/Dienststellen/02_Gleichstellungsbeauftragte/
powered by webEdition CMS