Stadt Wilhelmshaven

22.11.2020

18.00

Uhr

TheaterKirche zu IPHIGENIE AUF TAURIS

Johann Wolfgang von Goethe

Als junges Mädchen dem durch ihren ­Vater angeordneten Tod als Menschenopfer entkommen, lebt Iphigenie mit neuer Identität als Priesterin unter der Herrschaft von ­König Thoas auf Tauris. Da sie das Heiratsangebot von Thoas vehement abschlägt, sinnt er auf Rache und versucht, sie durch einen perfiden Plan in die Enge zu treiben: Von nun an soll es wieder Menschenopfer auf Tauris geben und Iphigenie soll diese als Priesterin durchführen – für sie pure Grausamkeit. Als sich dann auch noch ­herausstellt, dass sich unter den Menschenopfern ihr Bruder Orest befindet, appelliert sie verzweifelt an Thoas und versucht, im Geiste von Menschlichkeit und Besonnenheit, Mitgefühl bei ihm zu wecken …

Familientragödie, Rachepläne und die Hoffnung auf Versöhnung – Goethes ­IPHIGENIE zeigt in grandiosen Sprachbildern einerseits das Menschenideal der Weimarer ­Klassik, andererseits die Konsequenzen von ­Kolonialismus in der Folge der europäischen Aufklärung und ist vor allem eins:
Ein Plädoyer für den Humanismus. //

Beginn

22.11.2020, 18:00 Uhr
Wilhelmshaven

Eintritt

Eintritt frei!

Erreichbarkeit

Veranstaltungsort

Christus- und Garnisonkirche
Am Kirchplatz 1
26382 Wilhelmshaven

Veranstalter

Stadttheater - Landesbühne Niedersachsen Nord
Virchowstraße 44
26382 Wilhelmshaven

Telefon: + 49 4421 / 9401 - 15
service.center@landesbuehne-nord.de
http://www.landesbuehne-nord.de
powered by webEdition CMS