Stadt Wilhelmshaven

21.10.2020

18.30

Uhr

"Nichts ist, wie es scheint". Über Verschwörungstheorien - Vortrag und Diskussion

"Nichts ist, wie es scheint". Über Verschwörungstheorien - Vortrag und Diskussion
Kurs-Nummer: 1172


Das Coronavirus sei erfunden worden, und Bill Gates plane eine weltweite Impflicht.  Die Mondlandung habe es auch nie gegeben, sie wurde in einem US-Studio in der Wüste gefilmt. Inzwischen verbreiten sich Verschwörungstheorien vor allem über das Internet und die sozialen Medien. Vorstellungen wie die Reptiloiden-Theorie, die hinter einflussreichen Persönlichkeiten Echsenmenschen vermutet, erscheinen kurios. Neben mangelndem Vertrauen in die Politik ist der Glaube an Verschwörungstheorien ein Merkmal des populistischen Brodelns. Doch was macht eine Erklärung zu einer Verschwörungstheorie? Warum sind sie für viele so attraktiv? Und was kann man dagegen unternehmen? Antworten auf solche Fragen findet man seltener als Verschwörungstheorien selbst. Michael Butter erläutert, wie solche Erzählungen funktionieren, wo sie herkommen und welche Auswirkungen sie haben können. Da sie die Eigenlogik sozialer Systeme unterschätzten, seien solche Theorien zwar immer falsch; als Symptom müsse man sie dennoch ernstnehmen. Gegenwärtig seien sie ein Indikator für die demokratiegefährdende Fragmentierung der Öffentlichkeit.


Beginn

21.10.2020, 18:30 Uhr
Wilhelmshaven

Eintritt

In Kooperation mit der Wilhelmshavener Zeitung Begrenzte Platzanzahl. Reservierung erwünscht. 8,- EUR bei vorheriger Anmeldung 9,- EUR ohne Anmeldung Barzahlung an der Abendkasse

Erreichbarkeit

Veranstaltungsort

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Veranstalter

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Telefon: +49 44 21 / 16 40 00
Fax: +49 44 21 / 16 40 99
info@vhs-whv.de
http://www.vhs-whv.de
powered by webEdition CMS