Stadt Wilhelmshaven

Informationsveranstaltung zur Städtebauförderung in Wilhelmshaven

Als Gemeinschaftsinitiative des Bundesbauministeriums, der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes feiert der Tag der Städtebauförderung Jubiläum: Er findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Zu einer Informationsveranstaltung zu den Schwerpunkten der Stadterneuerung in den Fördergebieten und einem anschließendem Stadtspaziergang sowie einer Besichtigung der Qualifizierungswerkstätten im Café Süd laden die Stadt Wilhelmshaven und die Volkshochschule Wilhelmshaven am Samstag, 11. Mai, 11 bis 15 Uhr, in das Café Süd, Admiral-Klatt-Straße 50, ein. Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung unter (04421) 5002812 wird gebeten.

In Wilhelmshaven befinden sich drei Fördergebiete in der Durchführung. Das Sanierungsgebiet „Westliche Südstadt", das südlich anschließende Stadtumbaugebiet „Jadeallee" und das Sanierungsgebiet „Östliche Südstadt". Die drei Fördergebiete sind integraler Bestandteil des Leitprojektes der „Vitalen Südseite" aus dem Stadtentwicklungsplan StepPlus. Mit dem Trilateralen Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszent-rum ist die Stadt zusätzlich in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus" aufgenommen worden.

Die Städtebauförderung unterstützt Städte und Gemeinden bei der Bewältigung vieler neuer Aufgaben und Herausforderungen: der Erneuerung der kommunalen Infrastruktur, dem Klimaschutz, der Digitalisierung oder dem demografischen Wandel, der Erhaltung der städtebaulichen Identität und der soziale Integration. Um die Herstellung von nachhaltigen städtebaulichen Strukturen zu ermöglichen, stehen fünf verschiedene Programme der Städtebauförderung zur Verfügung. Der Tag der Städtebauförderung will die Beteiligung der Bürger bei Vorhaben der Städtebauförderung stärken und die Vielfalt der Lösungen für die Öffentlichkeit erlebbar machen.