Stadt Wilhelmshaven

Garagenbrand in der Kreuzstraße

Zu einem Garagenbrand wurde die Feuerwehr Wilhelmshaven am Dienstag, 9. April, gegen 22 Uhr gerufen. Beim Eintreffen standen vier Personen sprungbereit an den Fenstern im ersten und zweiten Obergeschoß, schwarzer Qualm drang aus einer in das Haus integrierten Garage. Der Qualm zog rückwärtig durch die offen stehende Eingangstür in das Treppenhaus des Nachbargebäudes, sodass der Fluchtweg für die Anwohner versperrt war. Die Bewohner wurden über eine Drehleiter gerettet und vom Rettungsdienst versorgt. Zeitgleich wurde das Garagentor geöffnet und die Brandbekämpfung durch einen Trupp unter Atemschutz eingeleitet. Ein weiterer Trupp hat das rückwärtig gelegene Treppenhaus belüftet und die Wohnungen kontrolliert. Im Einsatz befanden sich 32 Mitarbeiter der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes mit neun Fahrzeugen. Nach knapp drei Stunden war der Einsatz beendet.