Stadt Wilhelmshaven

Ölaustritt fordert kreative Lösung

Ausgelaufenes Öl sorgte am Mittwoch, 6. März, für eine Straßensperrung in der Südstadt. Aus einem Müllentsorgungsfahrzeug waren größere Mengen Hydrauliköl ausgetreten. Bei Eintreffen der Feuerwehr Wilhelmshaven konnte festgestellt werden, dass ein 30 Meter langes Teilstück der Fahrbahn verunreinigt war.

Der Einsatz gestaltete sich jedoch schwieriger als zunächst vermutet, da sich das Hydrauliköl auch im hinteren Fahrzeugaufbau, der Trommel und der Hydraulik befand. Von dort tropfte es kontinuierlich auf die Fahrbahn. Damit das beschädigte Fahrzeug zu einer Werkstatt gebracht werden könnte, wurde ein Wall aus Ölbindefließ unter dem Fahrzeug angebracht, das das abtropfende Hydrauliköl, unter dem Fahrzeug binden würde.

Rund 1,5 Stunden waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit der kreativen Lösung beschäftigt, ehe die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.



Bild: Berufsfeuerwehr