Stadt Wilhelmshaven

Stadt Wilhelmshaven übernimmt das JadeWeserPort-Infocenter

Die Übernahme des JadeWeserPort-InfoCenters ist unter Dach und Fach: Die Stadt Wilhelmshaven hat pünktlich zum Jahresende die Anteile von den vier anderen Gesellschaftern – also der Landkreise Friesland, Wesermarsch und Wittmund sowie der landeseigenen Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH (JWPM) – für jeweils einen Euro abgekauft. Damit wird JadeWeserPort-Infocenter GmbH ab dem 1. Januar nur noch von der Stadt Wilhelmshaven gehalten und nach einer kurzen Übergangsphase mit der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH (WTF) verschmolzen, die diese touristische Einrichtung dann betreiben wird. Der Landkreis Friesland wird sich auch weiterhin am InfoCenter beteiligen und einen Zuschuss in Höhe von 25 Prozent zum jährlichen Betriebsverlust leisten. Der Zuschuss ist auf 30.000 Euro gedeckelt, darüberhinausgehende Verluste werden durch die Stadt Wilhelmshaven im Rahmen des Verlustausgleichs bei der WTF übernommen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zum Jahreswechsel Vollzug vermelden können“, so Oberbürgermeister Andreas Wagner. „Nun gilt es, den Blick nach vorne zu richten und das InfoCenter als Anlaufpunkt für Touristen und Einwohner weiterzuentwickeln und eine neue attraktive Ausstellung zu gestalten, die das hohe Interesse am Wilhelmshavener Hafen zu nutzen weiß.“ Dank der Zahlung von Kapitaleinlagen der bisherigen Gesellschafter in Höhe von 440.000 Euro - davon 325.000 Euro der JWPM - soll die Ausstellung 2018 erneuert werden und ab der Saison 2019 zur Verfügung stehen.